Roman Script    Reciting key words            Previous Sūrah    Quraan Index    Home  

5) Sūrat Al-Mā'idah

Printed format

5)

Toggle thick letters. Most people make the mistake of thickening thin letters in the words that have other (highlighted) thick letter Toggle to highlight thick letters
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū 'Awfū Bil-`Uqūdi ۚ 'Uĥillat Lakum Bahīmatu Al-'An`āmi 'Illā Mā Yutlá `Alaykum Ghayra Muĥillī Aş-Şaydi Wa 'Antum Ĥurumun ۗ 'Inna Allāha Yaĥkumu Mā Yurīdu 005-001 O die ihr glaubt, haltet die Abmachungen! Erlaubt (zu essen) sind euch die Vierfßler unter dem Vieh, außer dem, was euch verlesen wird, ohne daß ihr jedoch das Jagdwild als erlaubt betrachtet, während ihr im Zustand der Pilgerweihe seid. Allah ordnet an, was Er will. ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‍‌ ‌‌‌ ‍‍‍‌‌ ۚ‍‍ ‌‌ ‌ ‌ ‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌‌‌‍ ‌ۗ ‍ ‌ ‍
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū Lā Tuĥillū Sha`ā'ira Allāhi Wa Lā Ash-Shahra Al-Ĥarāma Wa Lā Al-Hadya Wa Lā Al-Qalā'ida Wa Lā 'Āmmīna Al-Bayta Al-Ĥarāma Yabtaghūna Fađlāan Min Rabbihim Wa Riđwānāan ۚ Wa 'Idhā Ĥalaltumşţādū ۚ Wa Lā Yajrimannakum Shana'ānu Qawmin 'An Şaddūkum `Ani Al-Masjidi Al-Ĥarāmi 'An Ta`tadū ۘ Wa Ta`āwanū `Alá Al-Birri Wa At-Taqۖ Wa Lā Ta`āwanū `Alá Al-'Ithmi Wa Al-`Udwāni ۚ Wa Attaqū Allaha ۖ 'Inna Allāha Shadīdu Al-`Iqābi 005-002 O die ihr glaubt, entweiht nicht die Kultzeichen Allahs, noch den Schutzmonat, noch die Opfertiere, noch die Halsgehänge, noch die, die das geschtzte Haus aufsuchen, indem sie nach Huld von ihrem Herrn trachten und nach Wohlgefallen. - Wenn ihr den Weihezustand abgelegt habt, dann drft ihr jagen. - Und der Haß, den ihr gegen (bestimmte) Leute hegt, weil sie euch von der geschtzten Gebetsstätte abgehalten haben, soll euch ja nicht dazu bringen zu bertreten. Helft einander zur Gte und Gottesfurcht, aber helft einander nicht zur Snde und feindseligem Vorgehen, und frchtet Allah! Allah ist streng im Bestrafen. ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‌ ‌ ‍‍‍‍‍‌ ‍ ‌‌ ‍‍‍‌ ‌‌ ‌‌ ‍‍‍‌ ‌‌ ‌‍‍‍‍‍‍‌‍‍‍‍‍‍‍‍‌ ‍‌ ‌‍‍‍‍‌ۚ ‌‌‌‌‌ ‍‍‍‌‌ۚ ‌‌ ‍‍‍‍‍ ‌‌ ‍‌ ‍‌ ‌‌ۘ ‌‌‌ ‌ ‍‍‌ ‌‍‍‍‍‍‌‌ ۖ ‌‌ ‌‌ ‌ ‍‍‌ ۚ‍‍ۖ ‍‍‍‍‌ ‍‍
Ĥurrimat `Alaykumu Al-Maytatu Wa Ad-Damu Wa Laĥmu Al-Khinzīri Wa Mā 'Uhilla Lighayri Allāhi Bihi Wa Al-Munkhaniqatu Wa Al-Mawqūdhatu Wa Al-Mutaraddiyatu Wa An-Naţīĥatu Wa Mā 'Akala As-Sabu`u 'Illā Mā Dhakkaytum Wa Mā Dhubiĥa `Alá An-Nuşubi Wa 'An Tastaqsimū Bil-'Azlāmi ۚ Dhālikum Fisqun ۗ Al-Yawma Ya'isa Al-Ladhīna Kafarū Min Dīnikum Falā Takhshawhum Wa Akhshawnī ۚ Al-Yawma 'Akmaltu Lakum Dīnakum Wa 'Atmamtu `Alaykum Ni`matī Wa Rađītu Lakumu Al-'Islāma Dīnāan ۚ Famani Ađţurra Fī Makhmaşatin Ghayra Mutajānifin L'ithmin ۙ Fa'inna Allāha Ghafūrun Raĥīmun 005-003 Verboten ist euch (der Genuß von) Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worber ein anderer (Name) als Allah(s) angerufen worden ist, und (der Genuß von) Ersticktem, Erschlagenem, zu Tode Gestrztem oder Gestoßenem, und was von einem wilden Tier gerissen worden ist - außer dem, was ihr schlachtet - und (verboten ist euch,) was auf einem Opferstein geschlachtet worden ist, und mit Pfeilen zu losen. Das ist Frevel. - Heute haben diejenigen, die ungläubig sind, hinsichtlich eurer Religion die Hoffnung aufgegeben. So frchtet nicht sie, sondern frchtet Mich! Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gunst an euch vollendet, und Ich bin mit dem Islam als Religion fr euch zufrieden. - Und wer sich aus Hunger in einer Zwangslage befindet, ohne zu einer Snde hinzuneigen, so ist Allah Allvergebend und Barmherzig. ‍ ‌ ‍‍‍‌‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌‍‌ ‌ ‍‍‍‍‍‍‍‌ ‍ ‍‍‌‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍ ‌‍‌ ‌‌ ‌‍‍‍‍‍‍‍ ‌‍‌ ‌ ‍ ‌‌ ‌ ‌ ‌‌ ‌ ‌ ‍‍‍‍‍‍‍ ‌‌‌‍‍‌ ‍ۚ ‌ ‍‍‌ۗ ‍‍‍‍ ‌‌ ‍‌ ‌ ‌ ‍‍‍‍ ‌ۚ ‌ ‌ ‌‌ ‌‌‍‍‍ ‌‌ۚ ‍‍‌ ‍‍‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌ۙ ‍‍‍‍‌ ‌‍
Yas'alūnaka Mādhā 'Uĥilla Lahum ۖ Qul 'Uĥilla Lakumu Aţ-Ţayyibātu ۙ Wa Mā `Allamtum Mina Al-Jawāriĥi Mukallibīna Tu`allimūnahunna Mimmā `Allamakumu Allāhu ۖ Fakulū Mimmā 'Amsakna `Alaykum Wa Adhkurū Asma Allāhi `Alayhi ۖ Wa Attaqū Allaha ۚ 'Inna Allāha Sarī`u Al-Ĥisābi 005-004 Sie fragen dich, was ihnen erlaubt ist. Sag: Erlaubt sind euch die guten Dinge. Und wenn ihr beutegreifende Tiere durch Abrichtung von dem gelehrt habt, was Allah euch gelehrt hat, dann eßt von dem, was sie fr euch fassen, und sprecht den Namen Allahs darber aus. Und frchtet Allah. Allah ist schnell im Abrechnen. ‌ ‌ ۖ ‍ ‌ ‍‍‍‍‍‍ ۙ ‌‌ ‍‍‍‍ ‍‍‍‍‌ ۖ ‌ ‍‍‍‌ ‌ ‌‌‌ ‍ ‍‍‍ۖ‍‍ۚ ‍ ‍‍‍‍
Al-Yawma 'Uĥilla Lakumu Aţ-Ţayyibātu ۖ Wa Ţa`āmu Al-Ladhīna 'Ūtū Al-Kitāba Ĥillun Lakum Wa Ţa`āmukum Ĥillun Lahum Wa ۖ Al-Muĥşanātu Mina Al-Mu'umināti Wa Al-Muĥşanātu Mina Al-Ladhīna 'Ūtū Al-Kitāba Min Qablikum 'Idhā 'Ātaytumūhunna 'Ujūrahunna Muĥşinīna Ghayra Musāfiĥīna Wa Lā Muttakhidhī 'Akhdānin ۗ Wa Man Yakfur Bil-'Īmāni Faqad Ĥabiţa `Amaluhu Wa Huwa Fī Al-'Ākhirati Mina Al-Khāsirīna 005-005 Heute sind euch die guten Dinge erlaubt. Und die Speise derjenigen, denen die Schrift gegeben wurde, ist euch erlaubt, und eure Speise ist ihnen erlaubt. Und die Ehrbaren von den gläubigen Frauen und die ehrbaren Frauen von denjenigen, denen vor euch die Schrift gegeben wurde, wenn ihr ihnen ihren Lohn gebt, als ehrbare Ehemänner, nicht als solche, die Hurerei treiben und sich Liebschaften halten. Wer den Glauben verleugnet, dessen Werk wird hinfällig, und im Jenseits gehört er zu den Verlierern. ‍‍‍‍‍‍ ۖ ‌‍‍‍‍‍ ‍‍‍‍ ‌‍‍‍‍ ‌ ‌‍ ۖ‍‍‍‍‍‍ ‍‍‍‍‍‍‍‍ ‍‍‍‍ ‌‍‍‍‍ ‍‌ ‍‍‍ ‌‌‌ ‌‍ ‌‌‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‌ ‍‍‍‍‍ ‌‌ ‍‍‍ ‌‍‍‍‌ۗ ‌‍‌ ‌ ‍‍‍‍‍‌ ‍ ‌‌ ‍‍ ‍‍‍‍
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū 'Idhā Qumtum 'Ilá Aş-Şalāati Fāghsilū Wujūhakum Wa 'Aydiyakum 'Ilá Al-Mafiqi Wa Amsaĥū Biru'ūsikum Wa 'Arjulakum 'Ilá Al-Ka`bayni ۚ Wa 'In Kuntum Junubāan Fa Aţţahharū ۚ Wa 'In Kuntum Marđá 'Aw `Alá Safarin 'Aw Jā'a 'Aĥadun Minkum Mina Al-Ghā'iţi 'Aw Lāmastumu An-Nisā' Falam Tajidū Mā'an Fatayammamū Şa`īdāan Ţayyibāanmsaĥū Biwujūhikum Wa 'Aydīkum Minhu ۚ Mā Yurīdu Allāhu Liyaj`ala `Alaykum Min Ĥarajin Wa Lakin Yurīdu Liyuţahhirakum Waliyutimma Ni`matahu `Alaykum La`allakum Tashkurūna 005-006 O die ihr glaubt, wenn ihr euch zum Gebet aufstellt, dann wascht euch das Gesicht und die Hände bis zu den Ellbogen und streicht euch ber den Kopf und (wascht euch) die Fße bis zu den Knöcheln. Und wenn ihr im Zustand der Unreinheit seid, dann reinigt euch. Und wenn ihr krank seid oder auf einer Reise oder jemand von euch vom Abort kommt oder ihr Frauen berhrt habt und dann kein Wasser findet, so wendet euch dem guten Erdboden zu und streicht euch damit ber das Gesicht und die Hände. Allah will euch keine Bedrängnis auferlegen, sondern Er will euch reinigen und Seine Gunst an euch vollenden, auf daß ihr dankbar sein möget. ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‍‌ ‌‌‌‌ ‍ ‌‌ ‍‍‌ ‌ ‌‌ ‌‌ ‌‍‌ ‌‍‍‌ ‌‌‌ ‌‌ ‍‍ۚ ‌‌‌ ‍‌‍‍‍ ‌‍‌ۚ ‌‌‌ ‍‌‍‍‍ ‍‌ ‌‌‌ ‌ ‌ ‌‌‌ ‍‍‍‌‌ ‌‌ ‍‌‍‍‍‍ ‌‌‌ ‍‍‍‍‌‌ ‌‌ ‍‍‍‌‌‌ ‍‍‍‍‌‌‍‌‌ ‌‌ ‍‌‍‍ۚ ‌ ‍‍‍‍‍‌ ‍ ‍‍‍‍ ‍‌‌ ‌‍‌‍‍‍‍‌ ‍‍‍‍‍ ‌‍
Wa Adhkurū Ni`mata Allāhi `Alaykum Wa Mīthāqahu Al-Ladhī Wa Athaqakum Bihi~ 'Idh Qultum Sami`nā Wa 'Aţa`nā ۖ Wa Attaqū Allaha ۚ 'Inna Allāha `Alīmun Bidhāti Aş-Şudūri 005-007 Und gedenkt Allahs Gunst an euch und des Abkommens, das Er mit euch getroffen hat, als ihr sagtet: "Wir hören und gehorchen!" Und frchtet Allah. Gewiß, Allah weiß ber das Innerste der Brste Bescheid. ‌‌‌‍ ‌‍‍‍ ‌‌‌ ‍ ‌ ‌‌‍‍‌ ۖ‍‍ۚ ‍ ‍‍‍‍‍‌‍‍‌ ‍‍‍‌
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū Kūnū Qawwāmīna Lillāh Shuhadā'a Bil-Qisţi ۖ Wa Lā Yajrimannakum Shana'ānu Qawmin `Alá 'Allā Ta`dilū ۚ A`dilū Huwa 'Aqrabu Lilttaqۖ Wa Attaqū Allaha ۚ 'Inna Allāha Khabīrun Bimā Ta`malūna 005-008 O die ihr glaubt, seid Wahrer (der Sache) Allahs als Zeugen fr die Gerechtigkeit. Und der Haß, den ihr gegen (bestimmte) Leute hegt, soll euch ja nicht dazu bringen, daß ihr nicht gerecht handelt. Handelt gerecht. Das kommt der Gottesfurcht näher. Und frchtet Allah. Gewiß, Allah ist Kundig dessen, was ihr tut. ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‍‌‍‍‍‍ ‍‍‌‌‌ ‍‍‍‍‍ ۖ ‌‌ ‍‍‍‍‍‌ ‌‌ ۚ ‌ ‌ ‌‍‍‍‍‍‍‍‌‌ ۖ‍‍ۚ ‍‍‍‍‍‌ ‌
Wa`ada Allāhu Al-Ladhīna 'Āmanū Wa `Amilū Aş-Şāliĥāti ۙ Lahum Maghfiratun Wa 'Ajrun `Ažīmun 005-009 Allah hat denen, die glauben und rechtschaffene Werke tun, versprochen, daß es fr sie Vergebung und großartigen Lohn geben wird. ‍‍‍‍ ‌‌ ‌‍‍‍‍‍‍ ۙ‍‍‍‍‌ ‌‌‍‌ ‍‍‍
Wa Al-Ladhīna Kafarū Wa Kadhdhabū Bi'āyātinā 'Ūlā'ika 'Aşĥābu Al-Jaĥīmi 005-010 Diejenigen aber, die ungläubig sind und Unsere Zeichen fr Lge erklären, das sind Insassen des Höllenbrandes. ‍‍‍‍ ‌‌ ‌‌ ‍‌ ‌‍‍‌‍‍‍ ‌‍‍‍‍‍
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū Adhkurū Ni`mata Allāhi `Alaykum 'Idh Hamma Qawmun 'An Yabsuţū 'Ilaykum 'Aydiyahum Fakaffa 'Aydiyahum `Ankum ۖ Wa Attaqū Allaha ۚ Wa `Alá Allāhi Falyatawakkali Al-Mu'uminūna 005-011 O ihr, die ihr glaubt, gedenkt Allahs Gunst an euch, (damals) als (gewisse) Leute vorhatten, ihre Hände nach euch auszustrecken, worauf Er ihre Hände von euch zurckhielt. Und frchtet Allah. Und auf Allah sollen sich die Gläubigen verlassen. ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌‌‍ ‌‌‌ ‍ ‌‌‍‍‍‍‍‍‌ ‌ ‌ ‌ ‍‌‍‍ۖ‍‍ۚ ‌‌
Wa Laqad 'Akhadha Allāhu Mīthāqa Banī 'Isrā'īla Wa Ba`athnā Minhumu Athnay `Ashara Naqībāan ۖ Wa Qāla Allāhu 'Innī Ma`akum ۖ La'in 'Aqamtumu Aş-Şalāata Wa 'Ātaytumu Az-Zakāata Wa 'Āmantum Birusulī Wa `Azzartumūhum Wa 'Aqrađtumu Allāha Qarđāan Ĥasanāan La'ukaffiranna `Ankum Sayyi'ātikum Wa La'udkhilannakum Jannātin Tajrī Min Taĥtihā Al-'Anhāru ۚ Faman Kafara Ba`da Dhālika Minkum Faqad Đalla Sawā'a As-Sabīli 005-012 Allah hatte ja mit den Kinder Isra'ils ein Abkommen getroffen. Und Wir beriefen von ihnen zwölf Obmänner. Und Allah sagte: "Ich bin mit euch. Wenn ihr das Gebet verrichtet, die Abgabe entrichtet, an Meine Gesandten glaubt und ihnen beisteht und Allah ein gutes Darlehen gebt, werde Ich euch ganz gewiß eure bösen Taten tilgen und euch ganz gewiß in Gärten eingehen lassen, durcheilt von Bächen. Wer aber von euch danach ungläubig wird, der ist wirklich vom rechten Weg abgeirrt." ‌ ‌‍‍‌ ‍ ‍‍‍‍‍‌‍‍‍‍ ‌‌ ‍‌‍‍‌ ‍‍‍ۖ ‌‍ ‍ ‌ۖ ‍‌ ‌‍‍‍‍ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌‍‌‍‍‍ ‌‌ ‌‌‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌ ‍ ‍‌‍‍‍ ‍‍‍‍ ‌‍‍‍‍‍‍‍ ‍‍‍‍‍‌ ‍‍‍ ‍‌‍‍‍‍‌‌ ۚ ‍‌‌ ‌ ‌ ‍‌‍‍‍ ‍‍‍‍‍‌‌‌
Fabimā Naqđihimthāqahum La`annāhum Wa Ja`alnā Qulūbahum Qāsiyatan ۖ Yuĥarrifūna Al-Kalima `An Mawāđi`ihi ۙ Wa Nasū Ĥažžāan Mimmā Dhukkirū Bihi ۚ Wa Lā Tazālu Taţţali`u `Alá Khā'inatin Minhum 'Illā Qalīlāan Minhum ۖ Fā`fu `Anhum Wa Aşfaĥ ۚ 'Inna Allāha Yuĥibbu Al-Muĥsinīna 005-013 Dafr, daß sie ihr Abkommen brachen, haben Wir sie verflucht und ihre Herzen hart gemacht. Sie verdrehen den Sinn der Worte, und sie haben einen Teil von dem vergessen, womit sie ermahnt worden waren. Und du wirst immer wieder Verrat von ihnen erfahren - bis auf wenige von ihnen. Aber verzeihe ihnen und be Nachsicht. Gewiß, Allah liebt die Gutes Tuenden. ‌ ‍‍‍‍‍‍‍‍ ‍‍‍‍ ‌‌ ۖ‍‍ ‍‌‍‍ ۙ‌ ‍‍‍‌ ‍‍‍‍‌ ‌‌‌ ‍ ۚ ‌‌ ‍‍‌‍‍‍ ‌ ‌ ‍‌‍‍‍ ‌‌ ‌ ‍‌‍‍ۖ ‍‌‍‍‍ ‌ۚ
Wa Mina Al-Ladhīna Qālū 'Innā Naşārá 'Akhadhnā Mīthāqahum Fanasū Ĥažžāan Mimmā Dhukkirū Bihi Fa'aghraynā Baynahumu Al-`Adāwata Wa Al-Baghđā'a 'Ilá Yawmi Al-Qiyāmati ۚ Wa Sawfa Yunabbi'uhumu Allāhu Bimā Kānū Yaşna`ūna 005-014 Und (auch) mit denen, die sagen: "Wir sind Christen'" haben Wir ihr Abkommen getroffen. Aber dann vergaßen sie einen Teil von dem, womit sie ermahnt worden waren. So erregten Wir unter ihnen Feindschaft und Haß bis zum Tag der Auferstehung. Und Allah wird ihnen kundtun, was sie zu machen pflegten. ‍‍‍‍‍‌ ‌‍‌ ‍‍‍‍‌‍‌ ‌‍‍‌ ‌ ‍‍‍‌ ‍‍‍‍‌ ‌‌‌ ‍‍‍‌‌ ‌‍‍‍‍‌‌ ‌‌ ‍ ‍‍ۚ ‌‍ ‍ ‌ ‌ ‍‍‍
Yā 'Ahla Al-Kitābi Qad Jā'akum Rasūlunā Yubayyinu Lakum Kathīrāan Mimmā Kuntum Tukhfūna Mina Al-Kitābi Wa Ya`fū `An Kathīrin ۚ Qad Jā'akum Mina Allāhi Nūrun Wa Kitābun Mubīnun 005-015 O Leute der Schrift, Unser Gesandter ist nunmehr zu euch gekommen, um euch vieles von dem klarzumachen, was ihr von der Schrift verborgengehalten habt, und er vieles verzeiht. Gekommen ist, nunmehr zu euch von Allah ein Licht und ein deutliches Buch, ‌ ‌ ‍‍ ‌ ‍‍‍‌ ‌‍‌ ‍‌ ‍‍‍‍‌ ‍‌‍‍‍ ‍‍‍‍‍‍‍ ‍‍ ‌‌ ‍‌‍‍‍ۚ ‌ ‍‍‍‍ ‍‍‍‌ ‌‍‍‍
Yahdī Bihi Allāhu Mani Attaba`a Riđwānahu Subula As-Salāmi Wa Yukhrijuhum Mina Až-Žulumāti 'Ilá An-Nūri Bi'idhnihi Wa Yahdīhim 'Ilá Şirāţin Mustaqīmin 005-016 mit dem Allah diejenigen, die Seinem Wohlgefallen folgen, die Wege des Heils leitet und sie aus den Finsternissen hinaus mit Seiner Erlaubnis ins Licht bringt und sie zu einem geraden Weg leitet. ‍‍‍‌‍ ‍ ‌‍‍‍ ‍‍‍‍‍‍ ‌‌ ‍‍‍‍‍‍‌ ‌‍ ‌ ‌‌ ‍‌‌ ‍‍‍
Laqad Kafara Al-Ladhīna Qālū 'Inna Allāha Huwa Al-Masīĥu Abnu Maryama ۚ Qul Faman Yamliku Mina Allāhi Shay'āan 'In 'Arāda 'An Yuhlika Al-Masīĥa Abna Maryama Wa 'Ummahu Wa Man Al-'Arđi Jamī`āan ۗ Wa Lillāh Mulku As-Samāwāti Wa Al-'Arđi Wa Mā Baynahumā ۚ Ykhluqu Mā Yashā'u Wa ۚ Allāhu `Alá Kulli Shay'in Qadīrun 005-017 Ungläubig sind ja diejenigen, die sagen: "Allah ist ja al-Masih, der Sohn Maryams". Sag: Wer vermag denn gegen Allah etwas (auszurichten), wenn Er alMasih, den Sohn Maryams, seine Mutter und all diejenigen, die auf der Erde sind, vernichten will? Allah gehört die Herrschaft der Himmel und der Erde und dessen, was dazwischen ist. Er erschafft, was Er will. Und Allah hat zu allem die Macht. ‌ ‍‍‍‍‍‍‌ ‌ ‍ ‌ ‍‍‍ۚ ‍ ‍‌ ‍ ‍‍‍‍‌‌ ‌‌ ‌‌‍‌‌‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‌‍‌ ‌‍ ۗ ‍‌‍‍‌‌‍ ‌‌ ‌ ۚ‍‍‍‍ ‌ ‍‍‍‌‌ ۚ ‌ ‍
Wa Qālati Al-Yahūdu Wa An-Naşārá Naĥnu 'Abnā'u Allāhi Wa 'Aĥibbā'uuhu ۚ Qul Falima Yu`adhdhibukum Bidhunūbikum ۖ Bal 'Antum Basharun Mimman Khalaqa ۚ Yaghfiru Liman Yashā'u Wa Yu`adhdhibu Man Yashā'u ۚ Wa Lillāh Mulku As-Samāwāti Wa Al-'Arđi Wa Mā Baynahumā ۖ Wa 'Ilayhi Al-Maşīru 005-018 Die Juden und Christen sagen: "Wir sind Allahs Söhne und Seine Lieblinge." Sag: Warum bestraft Er euch dann fr eure Snden? Nein! Vielmehr seid ihr menschliche Wesen von denen, die Er erschaffen hat. Er vergibt, wem Er will, und Er straft, wen Er will. Und Allah gehört die Herrschaft der Himmel und der Erde und dessen, was dazwischen ist, und zu Ihm ist der Ausgang. ‍‍‌‌ ‌‍‍‍‍‍‍‍‌‍‌‌ ‌‍‍‍‍‌‌ ‍ ‌‌‍‍‍ ۚ ۖ ‌‌‌ ‍‍‍‍‌ ‍‍ ۚ‍‍‍‍‍‍‌ ‍‌‍‍‌‌ ‌ ‍‌‍‍‌‌ ۚ ‍‌‍‍‌‌‍ ‌‌ ‌ ۖ ‌‌‍‍‍‍‍
Yā 'Ahla Al-Kitābi Qad Jā'akum Rasūlunā Yubayyinu Lakum `Alá Fatratin Mina Ar-Rusuli 'An Taqūlū Mā Jā'anā Min Bashīrin Wa Lā Nadhīrin ۖ Faqad Jā'akum Bashīrun Wa Nadhīrun Wa ۗ Allāhu `Alá Kulli Shay'in Qadīrun 005-019 O Leute der Schrift, Unser Gesandter ist nunmehr zu euch gekommen, um euch nach einer Unterbrechungszeit (in der Reihe) der Gesandten Klarheit zu geben, damit ihr (nicht etwa) sagt: "Zu uns ist kein Frohbote und kein Warner gekommen." Nun ist ja ein Frohbote und ein Warner zu euch gekommen. Und Allah hat zu allem die Macht. ‌ ‌ ‍‍ ‌ ‍‍‍‌ ‌‍‌ ‌ ‍‍ ‌‌‍‍‌ ‌ ‍‍‍‌‌ ‍‌‍‍‍‌ ‌‌ ‍‍‍ۖ‍‍‌ ‍‍‍‌ ‍‍‍‍‌ ‌‍‍‍ۗ ‌ ‍
Wa 'Idh Qāla Mūsá LiqawmihiQawmi Adhkurū Ni`mata Allāhi `Alaykum 'Idh Ja`ala Fīkum 'Anbiyā'a Wa Ja`alakum Mulūkāan Wa 'Ātākum Mā Lam Yu'uti 'Aĥadāan Mina Al-`Ālamīna 005-020 Und als Musa zu seinem Volk sagte: "O mein Volk, gedenkt der Gunst Allahs an euch, als Er unter euch Propheten einsetzte und euch zu Königen machte und euch gab, was Er niemandem (anderen) der Weltenbewohner gegeben hat. ‌‌‌ ‌ ‍‍‍‍‍ ‌‌‍ ‌‌‌ ‌‌‍‍‍‍‌‌ ‌ ‌ ‌‌ ‌ ‌‌
Qawmi Adkhulū Al-'Arđa Al-Muqaddasata Allatī Kataba Allāhu Lakum Wa Lā Tartaddū `Alá 'Adrikum Fatanqalibū Khāsirīna 005-021 O mein Volk, tretet in das geheiligte Land ein, das Allah fr euch bestimmt hat, und kehrt nicht den Rcken, denn dann werdet ihr als Verlierer zurckkehren." ‍‍‌‍ ‍‍ ‍ ‌‌ ‌‌ ‍‌ ‌ ‍‌‍‍‍‍‍‍‍‍
Qālū Yā Mūsá 'Inna Fīhā Qawmāan Jabbārīna Wa 'Innā Lan Nadkhulahā Ĥattá Yakhrujū Minhā Fa'in Yakhrujū Minhā Fa'innā Dākhilūna 005-022 Sie sagten: "O Musa, in ihm ist ein bermächtiges Volk. Wir werden es gewiß nicht betreten, bis sie aus ihm herausgehen. Wenn sie aus ihm herausgehen, dann wollen wir (es) gewiß betreten." ‌ ‌ ‍‌ ‌‍‌‍‍‍‍ ‌‌‍‌ ‍‌‍‍‍‌ ‌ ‍‍‍‌ ‍‌‍‍‍‌ ‌‍‍‌ ‍‌‍‍‍‌ ‍‌ ‌‌
Qāla Rajulāni Mina Al-Ladhīna Yakhāfūna 'An`ama Allāhu `Alayhimā Adkhulū `Alayhimu Al-Bāba Fa'idhā Dakhaltumūhu Fa'innakum Ghālibūna ۚ Wa `Alá Allāhi Fatawakkalū 'In Kuntum Mu'uminīna 005-023 Zwei Männer von denen, die (Allah) frchteten und denen Allah Gunst erwiesen hatte, sagten: "Tretet gegen sie durch das Tor ein; wenn ihr dadurch eintretet, dann werdet ihr Sieger sein. Und verlaßt euch auf Allah, wenn ihr gläubig seid." ‌‍ ‍‍‍‍ ‍‍‍‍‍‍‍ ‌‌‍ ‌ ‍‍‍‍ ‌‌‌ ‌‍‍‍‍‍ ‍‍‍‍ ۚ ‌‌ ‍ ‍‌ ‌‌ ‍‌‍‍
Qālū Yā Mūsá 'Innā Lan Nadkhulahā 'Abadāan Mā Dāmū Fīhā ۖdh/hab 'Anta Wa Rabbuka Faqātilā 'Innā Hāhunā Qā`idūna 005-024 Sie (, die anderen,) sagten: "O Musa, gewiß werden wir es niemals betreten, solange sie darin sind. Geh doch du und dein Herr hin und kämpft! Wir werden hier sitzen bleiben." ‌ ‌ ‍‌ ‌‍‌ ‍‌‍‍‍‍‌ ‌‌‌ ‌ ‌‌‌ ‌ ۖ ‌‍ ‌‌‍ ‌‌‍‍‍‍‌ ‌‍‌ ‌ ‍‌
Qāla Rabbi 'Innī Lā 'Amliku 'Illā Nafsī Wa 'Akhī ۖ Fāfruq Baynanā Wa Bayna Al-Qawmi Al-Fāsiqīna 005-025 Er sagte: "Mein Herr, ich habe ja nur Macht ber mich selbst und meinen Bruder. Darum (unter)scheide uns von dem Volk der Frevler." ‌‍‍ ‌ ‌ ‌‌ ‌‌‍ۖ ‌ ‌‍‍‍‍‍ ‍‍
Qāla Fa'innahā Muĥarramatun `Alayhim ۛ 'Arba`īna Sanatan ۛ Yatīhūna Fī Al-'Arđi ۚ Falā Ta'sa `Alá Al-Qawmi Al-Fāsiqīna 005-026 Er (Allah) sagte: "Gewiß, so soll es ihnen denn fr vierzig Jahre verwehrt sein, (während derer) sie auf der Erde umherirren. So sei nicht betrbt ber das Volk der Frevler!" ‍‌ ‍ ۛ ‌‌‍‍‍‍ ۛ‍‍ ‌‍ ۚ ‌ ‌ ‍‍ ‍‍
Wa Atlu `Alayhim Naba'a Abnay 'Ādama Bil-Ĥaqqi 'Idh QarraQurbānāan Fatuqubbila Min 'Aĥadihimā Wa Lam Yutaqabbal Mina Al-'Ākhari Qāla La'aqtulannaka ۖ Qāla 'Innamā Yataqabbalu Allāhu Mina Al-Muttaqīna 005-027 Und verlies ihnen die Kunde von den beiden Söhnen Adams, der Wahrheit entsprechend, als sie ein Opfer darbrachten. Da wurde es von dem einen von ihnen angenommen, während es vom anderen nicht angenommen wurde. Der sagte: "Ich werde dich ganz gewiß töten." Der andere sagte: "Allah nimmt nur von den Gottesfrchtigen an. ‌ ‌ ‍ ‌‌ ‍ ‌‌‌ ‍‌‌ ‍‍‍‍ ‍‌ ‌‌ ‌ ‍‍‍‍‍‍‍‌ ‍‍‍‍‍‍ۖ ‍‌ ‍‍‍‍‍
La'in Basaţta 'Ilayya Yadaka Litaqtulanī Mā 'Anā Bibāsiţin Yadiya 'Ilayka Li'qtulaka ۖ 'Innī 'Akhāfu Allāha Rabba Al-`Ālamīna 005-028 Wenn du deine Hand nach mir ausstreckst, um mich zu töten, so werde ich meine Hand nicht nach dir ausstrecken, um dich zu töten. Ich frchte Allah, den Herrn der Weltenbwohner. ‍‌‍‍‍ ‌ ‍‍‍‍ ‍‌ ‌‌ ‍‌ ‌‍‍‍‍‍ۖ ‌‍ ‍ ‌‍
'Innī 'Urīdu 'An Tabū'a Bi'ithmī Wa 'Ithmika Fatakūna Min 'Aşĥābi An-Nāri ۚ Wa Dhalika Jazā'u Až-Žālimīna 005-029 Ich will, daß du meine und deine Snde auf dich lädst und so einer von den Insassen des (Höllen)feuers sein wirst. Das ist der Lohn der Ungerechten." ‍‍‍‍‌ ‌‌‍‍‌‌ ‌‌ ‍‍‍ ‍‌ ‌‍‍‍‍‍ ‍‍‍‍‍‍‌ ۚ ‌‌ ‍‍‌‌‌ ‍‍
Faţawwa`at Lahu Nafsuhu Qatla 'Akhīhi Faqatalahu Fa'aşbaĥa Mina Al-Khāsirīna 005-030 Doch machte ihn seine Seele willig, seinen Bruder zu töten. Und so tötete er ihn. Und er wurde einer von den Verlierern. ‍ ‍ ‍ ‌‍‍‍‍ ‍‍‍‍‍‍‍‍‍
Faba`atha Allāhu Ghubāan Yabĥathu Fī Al-'Arđi Liyuriyahu Kayfa Yuwārī Saw'ata 'Akhīhi ۚ Qāla Yā Waylatā 'A`ajaztu 'An 'Akūna Mithla Hādhā Al-Ghurābi Fa'uwāriya Saw'ata 'Akhī ۖ Fa'aşbaĥa Mina An-Nādimīna 005-031 Da schickte Allah einen Raben, der in der Erde scharrte, um ihm zu zeigen, wie er die böse Tat an seinem Bruder verbergen könne. Er sagte: "O wehe mir! War ich unfähig, zu sein wie dieser Rabe und die böse Tat an meinem Bruder zu verbergen?" So wurde er von denjenigen, die bereuen. ‌ ‍‍‍‌‍‍‍‍ ‌‌ ‌‍‍‍ۚ ‌‍‌ ‌ ‌‌ ‌‍‍‍ ‌‌ ‍‍‍‌ ‍‍‌‌‌ ‌‍‍ ‍ۖ ‍‍‍‌
Min 'Ajli Dhālika Katabnā `Alá Banī 'Isrā'īla 'Annahu Man Qatala Nafsāan Bighayri Nafsin 'Aw Fasādin Al-'Arđi Faka'annamā Qatala An-Nāsa Jamī`āan Wa Man 'Aĥyāhā Faka'annamā 'Aĥyā An-Nāsa Jamī`āan ۚ Wa Laqad Jā'at/hum Rusulunā Bil-Bayyināti Thumma 'Inna Kathīrāan Minhum Ba`da Dhālika Fī Al-'Arđi Lamusrifūna 005-032 Aus diesem Grunde haben Wir den Kindern Isra'ils vorgeschrieben: Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne (daß es) einen Mord (begangen) oder auf der Erde Unheil gestiftet (hat), so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte. Und wer es am Leben erhält, so ist es', als ob er alle Menschen am Leben erhält. Unsere Gesandten sind bereits mit klaren Beweisen zu ihnen gekommen. Danach aber sind viele von ihnen wahrlich maßlos auf der Erde geblieben. ‍‌‍ ‌ ‍‍‍‍‌ ‌ ‍‍‍‌‍‍‍‍ ‌ ‍‌ ‌ ‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌‌‌ ‍‍‍‌‌‌‍ ‍‌ ‍‍‍‍ ‌ ‌‍‌ ‌‌ ‍‍‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ۚ ‌‍‍‍‌ ‍‍‍‌ ‌‌ ‍‍‍‌ ‍‌‍‍‍ ‌ ‌ ‌‍
'Innamā Jazā'u Al-Ladhīna Yuĥāribūna Allāha Wa Rasūlahu Wa Yas`awna Fī Al-'Arđi Fasādāan 'An Yuqattalū 'Aw Yuşallabū 'Aw Tuqaţţa`a 'Aydīhim Wa 'Arjuluhum Min Khilāfin 'Aw Yunfaw Mina Al-'Arđi ۚ Dhālika Lahum Khizyun Ad-Dunۖ Wa Lahum Al-'Ākhirati `Adhābun `Ažīmun 005-033 Der Lohn derjenigen, die Krieg fhren gegen Allah und Seinen Gesandten und sich bemhen, auf der Erde Unheil zu stiften, ist indessen (der), daß sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Fße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden. Das ist fr sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits gibt es fr sie gewaltige Strafe, ‍‌ ‍‍‌‌‌ ‍‍‍‍‍ ‍ ‌‌‍ ‌‍ ‌‍ ‌‌‌ ‌‌‍‍‍‍‌ ‌‌‌ ‍‍‍‍‍‌ ‌‌‌ ‍‍‍‍‍‍ ‌ ‌‌‌ ‍‌ ‍ ‌‌‌ ‍‌‍‍‍‌‌ ‌‍ ۚ‍‌‍‌ ۖ‍‍ ‍‍‌‍‍
'Illā Al-Ladhīna Tābū Min Qabli 'An Taqdirū `Alayhim ۖ Fā`lamū 'Anna Allāha Ghafūrun Raĥīmun 005-034 - außer denjenigen, die bereuen, bevor ihr Macht ber sie habt. So wisset, daß Allah Allvergebend und Barmherzig ist. ‍‍‍‌ ‍‌ ‍‍‍ ‌‌‍‍‍‌‌ۖ‌ ‌ ‍‍‍‍‌ ‌‍
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū Attaqū Allaha Wa Abtaghū 'Ilayhi Al-Wasīlata Wa Jāhidū Fī Sabīlihi La`allakum Tufliĥūna 005-035 O die ihr glaubt, frchtet Allah und trachtet nach einem Mittel zu Ihm und mht euch auf Seinem Weg ab, auf daß es euch wohl ergehen möge! ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‍‍‍ ‌‍‍‍‍‌ ‌‍‍‍ ‌‌‌ ‍
'Inna Al-Ladhīna Kafarū Law 'Anna Lahum Mā Fī Al-'Arđi Jamī`āan Wa Mithlahu Ma`ahu Liyaftadū Bihi Min `Adhābi Yawmi Al-Qiyāmati Mā Tuqubbila Minhum ۖ Wa Lahum `Adhābun 'Alīmun 005-036 Gewiß, wenn diejenigen, die ungläubig sind, alles hätten, was auf der Erde ist, und noch einmal das Gleiche dazu, um sich damit von der Strafe des Tages der Auferstehung loszukaufen, wrde es nicht von ihnen angenommen werden, und fr sie gibt es schmerzhafte Strafe. ‍‍‍‍ ‌‌ ‌ ‌‌‍ ‌ ‌‍‌ ‍ ‍‌ ‍‍‌ ‍‍‍ ‌ ‍‍‍‍ ‍‌‍‍ۖ‍‍‌
Yurīdūna 'An Yakhrujū Mina An-Nāri Wa Mā Hum Bikhārijīna Minhā ۖ Wa Lahum `Adhābun Muqīmun 005-037 Sie wollen aus dem (Höllen)feuer herauskommen, aber sie werden nicht aus ihm herauskommen, und fr sie gibt es beständige Strafe. ‍‍‌ ‌‌‍‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌‌ ‍‍‍‍‍‍‍ ‍‌‍‍‍‌ ۖ‍‍‌‌ ‍‍‍
Wa As-Sāriqu Wa As-Sāriqatu Fāqţa`ū 'Aydiyahumā Jazā'an Bimā Kasabā Nakālāan Mina Allāhi Wa ۗ Allāhu `Azīzun Ĥakīmun 005-038 Der Dieb und die Diebin: trennt ihnen ihre Hände ab als Lohn fr das, was sie begangen haben, und als ein warnendes Beispiel von Allah. Allah ist Allmächtig und Allweise. ‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌‌ ‍‍‌‌ ‌ ‌ ۗ ‍‍‍‍‌
Faman Tāba Min Ba`di Žulmihi Wa 'Aşlaĥa Fa'inna Allāha Yatūbu `Alayhi ۗ 'Inna Allāha Ghafūrun Raĥīmun 005-039 Wer aber bereut, nachdem er Unrecht getan hat, und es wieder gutmacht, so nimmt Allah seine Reue gewiß an. Allah ist Allvergebend und Barmherzig. ‍‌‍‍ ‍‌‍‍ ‌‌‍ ‍ ‍‍‍‍‍ۗ ‍‍‍‍‌ ‌‍
'Alam Ta`lam 'Anna Allāha Lahu Mulku As-Samāwāti Wa Al-'Arđi Yu`adhdhibu Man Yashā'u Wa Yaghfiru Liman Yashā'u Wa ۗ Allāhu `Alá Kulli Shay'in Qadīrun 005-040 Weißt du nicht, daß Allah die Herrschaft ber die Himmel und die Erde gehört? Er straft, wen Er will, und vergibt, wem Er will. Und Allah hat zu allem die Macht. ‍ ‍ ‍‌‍‍‌‌‍ ‍‌‍‍‌‌ ‌‍‍‍‍‍‍‍‌ ‍‌‍‍‌‌ ۗ ‌ ‍
Yā 'Ayyuhā Ar-Rasūlu Lā Yaĥzunka Al-Ladhīna Yusāri`ūna Fī Al-Kufri Mina Al-Ladhīna Qālū 'Āmannā Bi'afwāhihim Wa Lam Tu'umin Qulūbuhum ۛ Wa Mina Al-Ladhīna Hādū ۛ Sammā`ūna Lilkadhibi Sammā`ūna Liqawmin 'Ākharīna Lam Ya'tūka ۖ Yuĥarrifūna Al-Kalima Min Ba`di Mawāđi`ihi ۖ Yaqūlūna 'In 'Ūtītumdhā Fakhudhūhu Wa 'In Lam Tu'utawhu Fāĥdharū ۚ Wa Man Yuridi Allāhu Fitnatahu Falan Tamlika Lahu Mina Allāhi Shay'āan ۚ 'Ūlā'ika Al-Ladhīna Lam Yuridi Allāhu 'An Yuţahhira Qulūbahum ۚ Lahum Ad-DunKhizyun ۖ Wa Lahum Al-'Ākhirati `Adhābun `Ažīmun 005-041 O du Gesandter, lasse dich nicht durch jene traurig machen, die im Unglauben dahineilen, unter denen, die mit ihren Mndern sagen: "Wir glauben", während ihre Herzen nicht glauben, Und unter denjenigen, die dem Judentum angehören, unter ihnen gibt es manche, die auf Lgen horchen, die auf andere Leute horchen, die nicht zu dir gekommen sind. Sie verdrehen den Sinn der Worte, nach(dem sie an) ihrer (richtigen) Stelle (waren), und sagen: "Wenn euch dies gegeben wird, dann nehmt es an. Wenn euch dies aber nicht gegeben wird, dann seht euch vor." Wen Allah der Versuchung aussetzen will, fr den wirst du gegen Allah nichts (auszurichten) vermögen. Das sind diejenigen, deren Herzen Allah nicht rein machen wollte. Schande gibt es fr sie im Diesseits, und im Jenseits gibt es fr sie gewaltige Strafe; ‌ ‌‌ ‍‍ ‌ ‌‍‍‍‍‍ ‍‍‌ ‍‍‍‍‍‌ ‌‍‍‍‍‌ ‌ ‌ ‍‌ ۛ‍‍‍‍ ‌‌ۛ‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌‍‍‍‍‍‍‍ ‍‍‍ ۖ‍‍ ‍‌ ‌ ‌‍‍ ۖ‍‍‍‍‍‍ ‌‌‍‍‌ ‌‌ ‍‍‍‍‍‌ ‌‌‌ ‌‌ۚ ‌‍‌‌‌ ‍ ‍ ‍‌ ‍ ‍‍‍‍‌ ۚ‍‍‌‍‍‍ ‍‍‍‍ ‍‌‌ ‍ ‌‌‍‍‍‍‍‍‌ ۚ ‍‌‍‌ ۖ‍‍ ‍‍‌‍‍
Sammā`ūna Lilkadhibi 'Akkālūna Lilssuĥti ۚ Fa'in Jā'ūka Fāĥkum Baynahum 'Aw 'A`riđ `Anhum ۖ Wa 'In Tu`riđ `Anhum Falan Yađurrūka Shay'āan ۖ Wa 'In Ĥakamta Fāĥkum Baynahum Bil-Qisţi ۚ 'Inna Allāha Yuĥibbu Al-Muqsiţīna 005-042 (sie), die auf Lgen horchen, und die darauf aus sind, unrechtmäßig Erworbenes zu verschlingen. Wenn sie zu dir kommen, so richte zwischen ihnen oder wende dich von ihnen ab! Wenn du dich von ihnen abwendest, werden sie dir keinen Schaden zufgen, wenn du aber richtest, dann richte zwischen ihnen in Gerechtigkeit. Gewiß, Allah liebt die Gerechten. ‍‍‍‍‍‍ ‌‍‍‍ ۚ‍‍‍‍‌ ‌‌‌ ‌‍ ‍‌‍‍ۖ ‌‌‌ ‍‌‍‍‍ ‍‌‍‍‍‍‌‍‍ۖ ‌‌‌‍‍‍‍ ۚ ‍‍‍‍‍‍
Wa Kayfa Yuĥakkimūnaka Wa `Indahumu At-Tawatu Fīhā Ĥukmu Allāhi Thumma Yatawallawna Min Ba`di Dhālika ۚ Wa Mā 'Ūlā'ika Bil-Mu'uminīna 005-043 Wie aber können sie dich richten lassen, während sie doch die Tora haben, in der das Urteil Allahs (enthalten) ist, und sich hierauf, nach alledem, abkehren? Diese sind doch keine Gläubigen. ‍‍‍ ‌‍‌‍‍‍‌‍‌‍ ‍ ‍‌ ‌ ‌ ۚ ‌‍‌ ‌‍‍‌‍‍‍
'Innā 'Anzalnā At-Tawata Fīhā Hudan Wa Nūrun ۚ Yaĥkumu Bihā An-Nabīyūna Al-Ladhīna 'Aslamū Lilladhīna Hādū Wa Ar-Rabbānīyūna Wa Al-'Aĥbāru Bimā Astuĥfižū Min Kitābi Allāhi Wa Kānū `Alayhi Shuhadā'a ۚ Falā Takhshaw An-Nāsa Wa Akhshawnī Wa Lā Tashtarū Bi'āyātī Thamanāan Qalīlāan ۚ Wa Man Lam Yaĥkum Bimā 'Anzala Allāhu Fa'ūlā'ika Humu Al-Kāfirūna 005-044 Gewiß, Wir haben die Tora hinabgesandt, in der Rechtleitung und Licht sind, womit die Propheten, die sich (Allah) ergeben hatten, fr diejenigen, die dem Judentum angehören, walten, und so auch die Leute des Herrn und die Gelehrten, nach dem, was ihnen von der Schrift Allahs anvertraut worden war und worber sie Zeugen waren. So frchtet nicht die Menschen, sondern frchtet Mich. Und verkauft Meine Zeichen nicht fr einen geringen Preis! Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Ungläubigen. ‌ ‌‌‍‌ ‍‌‍‌ ‌ ‍‌ ‌‍‍‍ۚ‍‍‍‍‍‍ ‍‍‍‍ ‌‍‍‍‍ ‌‌‌ ‌‍‍‍‍‌‌ ‌ ‍‍‌ ‍‌‍‍ ‍ ‌‌ ‍‍‍‍‍‌‌‌ ۚ ‌ ‍‍‍‍‌‌ ‍‍‍‍‍ ‌‌ ‌‌ ‌ۚ ‌‍‌‌ ‌‌‍‍‌‍‍‍
Wa Katabnā `Alayhim Fīhā 'Anna An-Nafsa Bin-Nafsi Wa Al-`Ayna Bil-`Ayni Wa Al-'Anfa Bil-'Anfi Wa Al-'Udhuna Bil-'Udhuni Wa As-Sinna Bis-Sinni Wa Al-Jurūĥa Qişāşun ۚ Faman Taşaddaqa Bihi Fahuwa Kaffāratun Lahu ۚ Wa Man Lam Yaĥkum Bimā 'Anzala Allāhu Fa'ūlā'ika Humu Až-Žālimūna 005-045 Und Wir haben ihnen darin vorgeschrieben: Leben um Leben, Auge um Auge, Nase um Nase, Ohr um Ohr, Zahn um Zahn; und (auch) fr Verwundungen Wiedervergeltung. Wer es aber als Almosen erläßt, fr den ist es eine Shne. Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Ungerechten. ‍‍‍‌ ‍‌ ‌ ‍‍‍ ‍‍‍‍ ‌‍‍‍ ‍‍‍‍ ‌‍ ‍‍ ‌‌ ‍‌ ‌‍‍‍‍‍‍‌ ‍‍ۚ ‍‌‍‍‍‍ ‌ ‌‍ ‌ ‍ ۚ ‌‍‌‌ ‌‌‍‍‌‍‍‍ ‍‍
Wa Qaffaynā `Aláthārihim Bi`īsá Abni Maryama Muşaddiqāan Limā Bayna Yadayhi Mina At-Tawati ۖ Wa 'Ātaynāhu Al-'Injīla Fīhi Hudan Wa Nūrun Wa Muşaddiqāan Limā Bayna Yadayhi Mina At-Tawati Wa Hudan Wa Maw`ižatan Lilmuttaqīna 005-046 Und Wir ließen auf ihren Spuren 'Isa, den Sohn Maryams, folgen, das zu bestätigen, was von der Tora vor ihm (offenbart) war; und Wir gaben ihm das Evangelium, in dem Rechtleitung und Licht sind, und das zu bestätigen, was von der Tora vor ihm (offenbart) war, und als Rechtleitung und Ermahnung fr die Gottesfrchtigen. ‍‌ ‍‌ ‌‍ ‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌ ‍‍‍‍‌‍‌ ۖ ‌‌‍‍‍ ‍‍‍‍‍‍ ‍‍‍‍‍ ‍‌ ‌‍‍‍‌ ‌‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌ ‍‍‍‍‌‍‌ ‌‍‌ ‌‍‍‍ ‌ ‍‍‍
Wa Līaĥkum 'Ahlu Al-'Injīli Bimā 'Anzala Allāhu Fīhi ۚ Wa Man Lam Yaĥkum Bimā 'Anzala Allāhu Fa'ūlā'ika Humu Al-Fāsiqūna 005-047 Und so sollen die Leute des Evangeliums nach dem walten, was Allah darin herabgesandt hat. Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Frevler. ‍‍‍‍‍‍ ‍‌ ‌‌‍ ‍‍‍‍ۚ ‌‍‌‌ ‌‌‍‍‌‍‍‍ ‍‍
Wa 'Anzalnā 'Ilayka Al-Kitāba Bil-Ĥaqqi Muşaddiqāan Limā Bayna Yadayhi Mina Al-Kitābi Wa Muhaymināan `Alayhi ۖ Fāĥkum Baynahum Bimā 'Anzala Allāhu ۖ Wa Lā Tattabi` 'Ahwā'ahum `Ammā Jā'aka Mina Al-Ĥaqqi ۚ Likullin Ja`alnā Minkum Shir`atan Wa Minhājāan ۚ Wa Law Shā'a Allāhu Laja`alakum 'Ummatan Wāĥidatan Wa Lakin Liyabluwakum Fī Mā 'Ātākum ۖ Fāstabiqū Al-Khayrāti ۚ 'Ilá Allāhi Marji`ukum Jamī`āan Fayunabbi'ukum Bimā Kuntum Fīhi Takhtalifūna 005-048 Und Wir haben zu dir das Buch mit der Wahrheit hinabgesandt, das zu bestätigen, was von dem Buch vor ihm (offenbart) war, und als Wächter darber. So richte zwischen ihnen nach dem, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, und folge nicht ihren Neigungen entgegen dem, was dir von der Wahrheit zugekommen ist. Fr jeden von euch haben Wir ein Gesetz und einen deutlichen Weg festgelegt. Und wenn Allah wollte, hätte Er euch wahrlich zu einer einzigen Gemeinschaft gemacht. Aber (es ist so,) damit Er euch in dem, was Er euch gegeben hat? prfe. So wetteifert nach den guten Dingen! Zu Allah wird euer aller Rckkehr sein, und dann wird Er euch kundtun, worber ihr uneinig zu sein pflegtet. ‌‌‍‍‌ ‌‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌ ‍‍‍‍‍ ‌‌ ‍‍‍ۖ‌ ‌‌ۖ ‌‌ ‌‍‍‌‌ ‍‍‍‍‌ ‍‍‍ ۚ‌ ‌ ‍‌‍‍‍ ‍ ‌ ‌‍‌‍‍ۚ ‌‌ ‍‍‍‌‌ ‍ ‌ ‌ ‌‌ ‌ ‌‍‌‍‍‍ ‍‌ ‌ ۖ‍‍‍‍‍‍‍‌ ۚ ‌‌ ‍ ‌‌ ‌ ‍‌‍‍‍ ‍‍‍‍‍ ‍‍‍
Wa 'Ani Aĥkum Baynahum Bimā 'Anzala Allāhu Wa Lā Tattabi` 'Ahwā'ahum Wa Aĥdharhum 'An Yaftinūka `An Ba`đi Mā 'Anzala Allāhu 'Ilayka ۖ Fa'in Tawallaw Fā`lam 'Annamā Yurīdu Allāhu 'An Yuşībahum Biba`đi Dhunūbihim ۗ Wa 'Inna Kathīrāan Mina An-Nāsi Lafāsiqūna 005-049 Und so richte zwischen ihnen nach dem, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, und folge nicht ihren Neigungen, sondern sieh dich vor ihnen vor, daß sie dich nicht der Versuchung aussetzen (abzuweichen) von einem Teil dessen, was Allah zu dir (als Offenbarung) herabgesandt hat! Doch wenn sie sich abkehren, so wisse, daß Allah sie fr einen Teil ihrer Snden treffen will. Viele von den Menschen sind frwahr Frevler. ‌ ‌‌‍ ‌‌ ‌‍‍‌‌ ‌‌ ‌‌‍‍ ‍‌‌ ‌‌‍ ‌‍‍‍ۖ ‌‌ ‌‍‌ ‍‍‍‍‍‌ ‍ ‌‌‍‍‍ ‍ۗ ‌‌‍‍‍‍‍‍
'Afaĥukma Al-Jāhilīyati Yabghūna ۚ Wa Man 'Aĥsanu Mina Allāhi Ĥukmāan Liqawminqinūna 005-050 Begehren sie etwa das Urteil der Unwissenheit? Wer kann denn besser walten als Allah fr Leute, die (in ihrem Glauben) berzeugt sind? ‍‍‍‍‍‍ ۚ ‌‍‌‌ ‍‍‍
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū Lā Tattakhidhū Al-Yahūda Wa An-Naşārá 'Awliyā'a ۘ Ba`đuhum 'Awliyā'u Ba`đin ۚ Wa Man Yatawallahum Minkum Fa'innahu Minhum ۗ 'Inna Allāha Lā Yahdī Al-Qawma Až-Žālimīna 005-051 O die ihr glaubt, nehmt nicht die Juden und die Christen zu Schutzherren! Sie sind einer des anderen Schutzherren. Und wer von euch sie zu Schutzherren nimmt, der gehört zu ihnen. Gewiß, Allah leitet das ungerechte Volk nicht recht. ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‌ ‍‍‍‍‌‍‍‌‌ ‌‍‍‍‍‍‍‍‌‍‌ ‌‌‍‍‍‌‌ ۘ‍‍‍ ‌‌‍‍‍‌‌ ‍ۚ ‌‍‌ ‍‌‍‍ ‍‌‍‍ۗ ‍ ‌ ‍‍ ‍‍
Fatará Al-Ladhīna Fī Qulūbihim Marađun Yusāri`ūna Fīhim Yaqūlūna Nakhshá 'An Tuşībanā Dā'iratun ۚ Fa`asá Allāhu 'An Ya'tiya Bil-Fatĥi 'Aw 'Amrin Min `Indihi Fayuşbiĥū `Alá Mā 'Asarrū Fī 'Anfusihim Nādimīna 005-052 Und so siehst du diejenigen, in deren Herzen Krankheit ist, sich ihretwegen beeilen; sie sagen: "Wir frchten, daß uns eine Schicksalswendung treffen wird." Aber vielleicht wird Allah den entscheidenden Sieg oder eine Anordnung von Ihm herbeibringen. Dann werden sie ber das, was sie in ihrem Innersten geheimgehalten haben, Reue empfinden. ‌‌ ‍‍‍‍ ‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌‌‍‍‍‌ ‌‍‍‌ۚ‍ ‌‌ ‌‌‌ ‌‌ ‍‌ ‍‌‍‍‍‍‌ ‌ ‍‌ ‌‌‌ ‍ ‌‌‍ ‌
Wa Yaqūlu Al-Ladhīna 'Āmanū 'Ahā'uulā' Al-Ladhīna 'Aqsamū Billāhi Jahda 'Aymānihim ۙ 'Innahum Lama`akum ۚ Ĥabiţat 'A`māluhum Fa'aşbaĥū Khāsirīna 005-053 Und diejenigen, die glauben, werden sagen: "Sind dies diejenigen, die bei Allah ihren kräftigsten Eid schworen, daß sie wahrlich mit euch seien?" Ihre Werke sind hinfallig, so daß sie (nun) Verlierer geworden sind. ‍‍‍‍ ‌‍‌ ‌‍‍‍‌‌‌ ‍‍‍‍ ‌‍‍‌ ‍‍ ‌ ‌ ۙۚ‍‍‍ ‌ ‍‍‍
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū Man Yartadda Minkum `An Dīnihi Fasawfa Ya'tī Al-Lahu Biqawmin Yuĥibbuhum Wa Yuĥibbūnahu~ 'Adhillatin `Alá Al-Mu'uminīna 'A`izzatin `Alá Al-Kāfirīna Yujāhidūna Fī Sabīli Allāhi Wa Lā Yakhāfūna Lawmata Lā'imin ۚ Dhālika Fađlu Allāhi Yu'utīhi Man Yashā'u Wa ۚ Allāhu Wāsi`un `Alīmun 005-054 O die ihr glaubt, wer von euch sich von seiner Religion abkehrt -, so wird Allah Leute bringen, die Er liebt und die Ihn lieben, bescheiden gegenber den Gläubigen, mächtig (auftretend) gegenber den Ungläubigen, und die sich auf Allahs Weg abmhen und nicht den Tadel des Tadlers frchten. Das ist Allahs Huld, die Er gewährt, wem Er will. Allah ist Allumfassend und Allwissend. ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‍‌ ‌ ‍‌‍‍‍ ‍‌ ‌‍ ‍‍‌ ‌~ ‌‌ ‌ ‍‍‍‍ ‌ ‌ ‍‍‍‍‍‌‍‍‍‍ ‌‌ ‍‍‍‍‍‍‍ۚ ‌ ‍‍‍‍ ‍‍‍‍‍ ‍‌‍‍‌‌ ۚ ‌‌
'Innamā Wa Līyukumu Allāhu Wa Rasūluhu Wa Al-Ladhīna 'Āmanū Al-Ladhīna Yuqīmūna Aş-Şalāata Wa Yu'utūna Az-Zakāata Wa Hum ki`ūna 005-055 Euer Schutzherr ist (allein) Allah und (auch) Sein Gesandter und diejenigen, die glauben, die das Gebet verrichten, die Abgabe entrichten und zu den sich Verbeugenden gehören. ‍‌ ‌ ‍ ‌‌‍‍‍‍‍ ‌‍‍‍‍ ‍‍‍‍‍‍‍ ‍‍‍ ‌‍‍‍ ‍‍‍‍ ‌ ‌‍
Wa Man Yatawalla Allāha Wa Rasūlahu Wa Al-Ladhīna 'Āmanū Fa'inna Ĥizba Allāhi Humu Al-Ghālibūna 005-056 Wer sich Allah zum Schutzherrn nimmt und (auch) Seinen Gesandten und diejenigen, die glauben, - gewiß, die Anhängerschaft Allahs wird der Sieger sein. ‍‌ ‍ ‌‌‍‍‍‍‍ ‌ ‍‍
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū Lā Tattakhidhū Al-Ladhīna Attakhadhū Dīnakum Huzūan Wa La`ibāan Mina Al-Ladhīna 'Ūtū Al-Kitāba Min Qablikum Wa Al-Kuffāra 'Awliyā'a ۚ Wa Attaqū Allaha 'In Kuntum Mu'uminīna 005-057 O die ihr glaubt, nehmt nicht diejenigen, die sich ber eure Religion lustig machen und sie zum Gegenstand des Spiels nehmen, von denjenigen, denen vor euch die Schrift gegeben wurde, und die Ungläubigen zu Schutzherren. Und frchtet Allah, wenn ihr gläubig seid! ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‌ ‍‍‍‍‌‍‍‍‍‍‍‌‌ ‌ ‍‍‌‌ ‌‍‍‍‍ ‌‍‍‍‍ ‍‌ ‍‍‍ ‌‍‍‌‍‌ ‌‌‍‍‍‌‌ ۚ‍‍‍ ‌‌ ‍‌‍‍
Wa 'Idhā Nādaytum 'Ilá Aş-Şalāati Attakhadhūhā Huzūan Wa La`ibāan ۚ Dhālika Bi'annahum Qawmun Lā Ya`qilūna 005-058 Wenn ihr zum Gebet ruft, machen sie sich darber lustig und nehmen es zum Gegenstand des Spiels. Dies, weil sie Leute sind, die nicht begreifen. ‌‌‌‌ ‌ ‌‌ ‍‍‍‍‍‌‌ ‍‍‌‌ ‌‌ۚ ‌ ‌ ‍‍‍
Qul Yā 'Ahla Al-Kitābi Hal Tanqimūna Minnā 'Illā 'An 'Āmannā Billāhi Wa Mā 'Unzila 'Ilaynā Wa Mā 'Unzila Min Qablu Wa 'Anna 'Aktharakum Fāsiqūna 005-059 Sag: O Leute der Schrift, grollt ihr uns nur (darum), daß wir an Allah glauben und an das, was zu uns (als Offenbarung) herabgesandt worden ist und was zuvor herabgesandt wurde, und daß die meisten von euch Frevler sind? ‍ ‍‌ ‌ ‍‍ ‍‌‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌‌ ‌‌ ‌‍‍‍‍‌ ‍‍ ‌‍‌ ‌‌‍ ‌‌ ‌‍‌ ‌‌‍ ‍‌ ‍‍‍ ‌‌ ‌‍‍‍
Qul Hal 'Unabbi'ukum Bisharrin Min Dhālika Mathūbatan `Inda Allāhi ۚ Man La`anahu Allāhu Wa Ghađiba `Alayhi Wa Ja`ala Minhumu Al-Qiradata Wa Al-Khanāzīra Wa `Abada Aţ-Ţāghūta ۚ 'Ūlā'ika Sharrun Makānāan Wa 'Ađallu `An Sawā'i As-Sabīli 005-060 Sag: Soll ich euch kundtun, was als Belohnung bei Allah (noch) schlechter ist? Diejenigen, die Allah verflucht hat und denen Er zrnt und aus denen Er Affen und Schweine gemacht hat und die falschen Göttern dienen. Diese befinden sich in einer (noch) schlechteren Lage und sind (noch) weiter vom rechten Weg abgeirrt. ‍ ‌ ‌ ‍‌ ‌ ‍‌‍‍‍‌ ۚ ‍‌ ‍ ‌‍‍‍‍‍‍ ‍‍‍‍ ‌ ‍‌‍‍‍‍‌ ‌‍‍‍‌‍‍‍‌ ‌‌ ‍‍ ۚ‍‍‌‍‍‍ ‌ ‌‌‍‍ ‍‌ ‍‍‌‌‌
Wa 'Idhā Jā'ūkum Qālū 'Āmannā Wa Qad Dakhalū Bil-Kufri Wa Hum Qad Kharajū Bihi Wa ۚ Allāhu 'A`lamu Bimā Kānū Yaktumūna 005-061 Wenn sie zu euch kommen, sagen sie: "Wir glauben", wo sie schon mit Unglauben (behaftet) eintreten und auch noch mit ihm (behaftet wieder) herausgehen. Doch Allah weiß sehr wohl, was sie verbergen. ‌‌‌‌ ‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌‍‍‍‍‌ ‌‍‌ ‌‍‌ ‍‍‍‌ ‌ ‌ ‍ ۚ ‌ ‌
Wa Tará Kathīrāan Minhum Yusāri`ūna Fī Al-'Ithmi Wa Al-`Udwāni Wa 'Aklihimu As-Suĥta ۚ Labi'sa Mā Kānū Ya`malūna 005-062 Und du siehst viele von ihnen in Snde, feindseligem Vorgehen und dem Verschlingen von unrechtmäßig Erworbenem dahineilen. Frwahr, wie schlimm ist, was sie tun! ‌‌ ‍‌ ‍‌‍‍‍‍ ‍‍‌ ‌‌ ۚ
Lawlā Yanhāhumu Ar-Rabbānīyūna Wa Al-'Aĥbāru `An Qawlihimu Al-'Ithma Wa 'Aklihimu As-Suĥta ۚ Labi'sa Mā Kānū Yaşna`ūna 005-063 Warum verbieten ihnen nicht die Leute des Herrn und die Gelehrten die sndhaften Worte und das Verschlingen von unrechtmäßig Erworbenem? Frwahr, wie schlimm ist, was sie machen! ‌ ‍‌‍‍‍‍‍‍‌‌ ‍‌ ‌‌ ۚ‌ ‍‍‍
Wa Qālati Al-Yahūdu Yadu Allāhi Maghlūlatun ۚ Ghullat 'Aydīhim Wa Lu`inū Bimā Qālū ۘ Bal Yadāhu Mabţatāni Yunfiqu Kayfa Yashā'u ۚ Wa Layazīdanna Kathīrāan Minhum Mā 'Unzila 'Ilayka Min Rabbika Ţughyānāan Wa Kufan ۚ Wa 'Alqaynā Baynahumu Al-`Adāwata Wa Al-Baghđā'a 'Ilá Yawmi Al-Qiyāmati ۚ Kullamā 'Awqadū Nāan Lilĥarbi 'Aţfa'ahā Al-Lahu ۚ Wa Yas`awna Fī Al-'Arđi Fasādāan Wa ۚ Allāhu Lā Yuĥibbu Al-Mufsidīna 005-064 Und die Juden sagen: "Allahs Hand ist gefesselt." Ihre (eigenen) Hände seien gefesselt und sie seien verflucht fr das, was sie sagen. Nein! Vielmehr sind Seine Hände (weit) ausgestreckt; Er gibt aus, wie Er will. Was zu dir (als Offenbarung) von deinem Herrn herabgesandt worden ist, wird sicherlich bei vielen von ihnen die Auflehnung und den Unglauben noch mehren. Und Wir haben unter ihnen Feindschaft und Haß erregt bis zum Tag der Auferstehung. Jedesmal, wenn sie ein Feuer zum Krieg anznden, löscht Allah es aus. Und sie bemhen sich, auf der Erde Unheil zu stiften. Aber Allah liebt nicht die Unheilstifter. ‍‍‌‌ ‌ ‍ ‍‍‍ۚ ‍ ‌ ‌‌ ‌ ۘ ‍‍‌‍‍‍‍‍‍ ‍‌‍‍‍‍‍‍‍ ‍‍‍‌‌ ۚ‌ ‍‌‍‍‍ ‍‌ ‌‌‍ ‌‍‍‍‍ ‍‌ ‌‍ ‍‍‌ ‌‌ۚ ‌‌‍‍‍‍‌ ‌‌ ‌‍‍‍‍‌‌ ‌‌ ‍ ‍‍ۚ‌ ‌‌‍‍‌‌ ‌‌‌ ‌‍‍‍‌ ۚ ‌‍ ‌‍ ‌‌ۚ
Wa Law 'Anna 'Ahla Al-Kitābi 'Āmanū Wa Attaqaw Lakaffarnā `Anhum Sayyi'ātihim Wa La'adkhalnāhum Jannāti An-Na`īmi 005-065 Wenn die Leute der Schrift nur glaubten und gottesfrchtig wären, wrden Wir ihnen wahrlich ihre bösen Taten tilgen und sie wahrlich in die Gärten der Wonne eingehen lassen. ‌ ‌‍‍‌ ‌‍‍‍‌‌ ‌ ‍‌‍‍‍ ‍‍‍‍ ‌‍‍‍ ‍‍‍‍‍ ‍‍
Wa Law 'Annahum 'Aqāmū At-Tawata Wa Al-'Injīla Wa Mā 'Unzila 'Ilayhim Min Rabbihim La'akalū Min Fawqihim Wa Min Taĥti 'Arjulihim ۚ Minhum 'Ummatun Muqtaşidatun ۖ Wa Kathīrun Minhum Sā'a Mā Ya`malūna 005-066 Wenn sie nur die Tora und das Evangelium und das befolgten, was zu ihnen (als Offenbarung) von ihrem Herrn herabgesandt wurde, wrden sie frwahr von (den guten Dingen) ber ihnen und unter ihren Fßen essen. Unter ihnen ist eine gemäßigte Gemeinschaft; aber wie böse ist bei vielen von ihnen, was sie tun. ‌ ‌‍ ‌‍‍‌‍‌‍‍‍‍‍‍ ‌‍‌ ‌‌‍ ‌ ‍‌ ‌‍ ‌ ‍‌‍ ‌‍‌ ‌‌ ۚ ‍‌‍‍‍ ‌‌ ‍‍‍‍‍‍‍ۖ ‌‍‍‍‍‌ ‍‌‍‍‍ ‍‍‍‌‌ ‌
Yā 'Ayyuhā Ar-Rasūlu Balligh Mā 'Unzila 'Ilayka Min Rabbika ۖ Wa 'In Lam Taf`al Famā Ballaghta Risālatahu Wa ۚ Allāhu Ya`şimuka Mina An-Nāsi ۗ 'Inna Allāha Lā Yahdī Al-Qawma Al-Kāfirīna 005-067 O du Gesandter, bermittele, was zu dir (als Offenbarung) von deinem Herrn herabgesandt worden ist! Wenn du es nicht tust, so hast du Seine Botschaft nicht bermittelt. Allah wird dich vor den Menschen schtzen. Gewiß, Allah leitet das ungläubige Volk nicht recht. ‌ ‌‌ ‍‍‌ ‌‌‍ ‌‍‍‍‍ ‍‌ ‌‍ ۖ ‌‌‌ ‌ ‍‍‍ ۚ‍‍‍‍‍‍ ۗ ‍ ‌ ‍‍
Qul Yā 'Ahla Al-Kitābi Lastum `Alá Shay'in Ĥattá Tuqīmū At-Tawata Wa Al-'Injīla Wa Mā 'Unzila 'Ilaykum Min Rabbikum ۗ Wa Layazīdanna Kathīrāan Minhum Mā 'Unzila 'Ilayka Min Rabbika Ţughyānāan Wa Kufan ۖ Falā Ta'sa `Alá Al-Qawmi Al-Kāfirīna 005-068 Sag: O Leute der Schrift, ihr fußt auf nichts, bis ihr die Tora und das Evangelium und das befolgt, was zu euch (als Offenbarung) von eurem Herrn herabgesandt worden ist. Was zu dir (als Offenbarung) von deinem Herrn herabgesandt worden ist, wird ganz gewiß bei vielen von ihnen die Auflehnung und den Unglauben noch mehren. So sei nicht betrbt ber das ungläubige Volk! ‍ ‍‌ ‌ ‍‍ ‌ ‍‌ ‌ ‍‍‍‍‌‍‌‍‍‍‍‍‍ ‌‍‌ ‌‌‍ ‌ ‍‌ ‌‍ ۗ‌ ‍‌‍‍‍ ‍‌ ‌‌‍ ‌‍‍‍‍ ‍‌ ‌‍ ‍‍‌ ‌‌‌ۖ ‌ ‌ ‍‍
'Inna Al-Ladhīna 'Āmanū Wa Al-Ladhīna Hādū Wa Aş-Şābi'ūna Wa An-Naşārá Man 'Āmana Billāhi Wa Al-Yawmi Al-'Ākhiri Wa `Amila Şāliĥāan Falā Khawfun `Alayhim Wa Lā Hum Yaĥzanūna 005-069 Gewiß, diejenigen, die glauben', und diejenigen, die dem Judentum angehören, und die Säbier und die Christen, - wer (immer) an Allah und den Jngsten Tag glaubt und rechtschaffen handelt, - ber die soll keine Furcht kommen, noch sollen sie traurig sein. ‍‍‍‍ ‌‌ ‌‍‍‍‍ ‌‌‌ ‌‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍‌‍‌‌ ‍‌ ‌ ‍‍ ‌ ‍‍‍‌ ‌ ‍‌‌ ‌ ‌‌
Laqad 'Akhadhnā Mīthāqa Banī 'Isrā'īla Wa 'Arsalnā 'Ilayhim Rusulāan ۖ Kullamā Jā'ahum Rasūlun Bimā Lā Tahwá 'Anfusuhum Farīqāan Kadhdhabū Wa Farīqāan Yaqtulūna 005-070 Und Wir trafen doch schon mit den Kindern Isra'ils ein Abkommen und sandten zu ihnen Gesandte. Jedesmal, wenn ein Gesandter zu ihnen kam mit etwas, wozu sie selbst nicht neigten, bezichtigten sie einen Teil (der Gesandten) der Lge und töteten einen (anderen) Teil. ‌ ‌‍‍‌ ‍‍‍‍‍‌‍‍‍‍ ‌‌‌‍‌ ‌ ‌‌ۖ ‌ ‍‍‍‌ ‌‍‍‍‌ ‌ ‌ ‌ ‌‌‍ ‍‍‍‍‌‌ ‌‍‍‍‌ ‍‍‍
Wa Ĥasibū 'Allā Takūna Fitnatun Fa`amū Wa Şammū Thumma Tāba Allāhu `Alayhim Thumma `Amū Wa Şammū Kathīrun Minhum Wa ۚ Allāhu Başīrun Bimā Ya`malūna 005-071 Und sie meinten, daß es keine Versuchung gäbe. Sie waren blind und taub. Hierauf nahm Allah ihre Reue an. Dann aber wurden (wieder) viele von ihnen blind und taub. Und Allah sieht wohl, was sie tun. ‌ ‌‌ ‍‍‍‌ ‌‍‍‍‌ ‍‍‍ ‍ ‍ ‌ ‌‍‍‍‌ ‍‍‍‍‌ ‍‌‍‍ۚ‍‍‍‍‌ ‌
Laqad Kafara Al-Ladhīna Qālū 'Inna Allāha Huwa Al-Masīĥu Abnu Maryama ۖ Wa Qāla Al-Masīĥu Yā Banī 'Isrā'īla A`budū Allaha Rabbī Wa Rabbakum ۖ 'Innahu Man Yushrik Billāhi Faqad Ĥarrama Allāhu `Alayhi Al-Jannata Wa Ma'wāhu An-Nāru ۖ Wa Mā Lilžžālimīna Min 'Anşārin 005-072 Frwahr, ungläubig sind diejenigen, die sagen: "Gewiß, Allah ist al-Masih, der Sohn Maryams", wo doch al-Masih (selbst) gesagt hat: "O Kinder Isra'ils, dient Allah, meinem Herrn und eurem Herrn!" Wer Allah (etwas) beigesellt, dem verbietet frwahr Allah das Paradies, und dessen Zufluchtsort wird das (Höllen)feuer sein. Die Ungerechten werden keine Helfer haben. ‌ ‍‍‍‍‍‍‌ ‌ ‍ ‌ ‍‍‍ۖ ‌‍ ‍‍‍‍ ‍‍‍‌‍‍‍‍ ‌‍ ‌‌‍ ۖ ‍‌‍ ‍‍‍‌ ‍ ‍ ‍‍‍‍‍‍ ‌‌‍‍‌ ‍‍‍‍‌‌ ‌‌ ۖ‍‍‍‍‍‍‍‍ ‍‌ ‌‌‍‍‍‌
Laqad Kafara Al-Ladhīna Qālū 'Inna Allāha Thālithu Thalāthatin ۘ Wa Mā Min 'Ilahin 'Illā 'Ilahun Wāĥidun ۚ Wa 'In Lam Yantahū `Ammā Yaqūlūna Layamassanna Al-Ladhīna Kafarū Minhum `Adhābun 'Alīmun 005-073 Frwahr, ungläubig sind diejenigen, die sagen: "Gewiß, Allah ist einer von dreien." Es gibt aber keinen Gott außer dem Einen Einzigen. Wenn sie mit dem, was sie sagen, nicht aufhören, so wird denjenigen von ihnen, die ungläubig sind, ganz gewiß schmerzhafte Strafe widerfahren. ‌ ‍‍‍‍‍‍‌ ‌ ۘ ‌‌ ‍‌ ‌‌‌ ‌‌ ‌‌ ‌‌ۚ ‌‌‌ ‍‌‍‍‌ ‍‍‍‍‌ ‍‍‍‍‍‍‍ ‍‍‍‍ ‌‌ ‍‌‍‍‍‍‌
'Afalā Yatūbūna 'Ilá Allāhi Wa Yastaghfirūnahu Wa ۚ Allāhu Ghafūrun Raĥīmun 005-074 Wenden sie sich denn nicht in Reue zu Allah und bitten Ihn um Vergebung? Allah ist All vergebend und Barmherzig. ‌ ‍‍‍ ‌‌ ‍ ‌‍‍‍‍‌‍ ۚ ‍‍‍‍‌ ‌‍
Al-Masīĥu Abnu Maryama 'Illā Rasūlun Qad Khalat Min Qablihi Ar-Rusulu Wa 'Ummuhu Şiddīqatun ۖ Kānā Ya'kulāni Aţ-Ţa`āma ۗ Anžur Kayfa Nubayyinu Lahumu Al-'Āyāti Thumma Anžur 'Anná Yu'ufakūna 005-075 Al-Masih, der Sohn Maryams, war doch nur ein Gesandter, vor dem bereits Gesandte vorbergegangen waren. Und seine Mutter war sehr wahrheitsliebend; sie (beide) pflegten Speise zu essen. Schau, wie Wir ihnen die Zeichen klar machen, und schau, wie sie sich abwendig machen lassen! ‍‍‍‍ ‌‌ ‌‍‍‍‍ ‍‌ ‍‍‍ ‌‌ ‍‍‍‍‍‌ۖ‍‍‍‍‍‍ ۗ ‍‍‍‌ ‍‍‍‍‍ ‍‍‍‌ ‌‍‌
Qul 'Ata`budūna Min Dūni Allāhi Mā Lā Yamliku Lakum Đaran Wa Lā Naf`āan Wa ۚ Allāhu Huwa As-Samī`u Al-`Alīmu 005-076 Sag: Wollt ihr außer Allah dem dienen, was euch weder Schaden noch Nutzen zu bringen vermag? Und Allah ist es (doch), der Allhörend und Allwissend ist. ‍ ‌‍‍‌ ‍‌‍‍‌ ‍ ‌ ‌ ‍‌‌ ‌‌ ۚ‍‍‍‍‍
Qul Yā 'Ahla Al-Kitābi Lā Taghlū Fī Dīnikum Ghayra Al-Ĥaqqi Wa Lā Tattabi`ū 'Ahwā'a Qawmin Qad Đallū Min Qablu Wa 'Ađallū Kathīrāan Wa Đallū `An Sawā'i As-Sabīli 005-077 Sag: O Leute der Schrift, bertreibt nicht in eurer Religion außer in (dem Rahmen) der Wahrheit und folgt nicht den Neigungen von Leuten, die schon zuvor irregegangen sind und viele (andere mit ihnen) in die Irre gefhrt haben und vom rechten Weg abgeirrt sind. ‍ ‍‌ ‌ ‍‍ ‌ ‍‍‍‌ ‌ ‍‍ ‌‌ ‍‌ ‌‍‍‌‌‌ ‌ ‍‌ ‍‍‍ ‌‌‍‌ ‍‌ ‌‍‌ ‍‌ ‍‍‌‌‌
Lu`ina Al-Ladhīna Kafarū Min Banī 'Isrā'īla `Alá Lisāni Dāwūda Wa `Īsá Abni Maryama ۚ Dhālika Bimā `Aşaw Wa Kānū Ya`tadūna 005-078 Verflucht wurden diejenigen von den Kindern Isra'ils, die ungläubig waren, durch den Mund Dawuds und 'Isas, des Sohnes Maryams. Dies dafr, daß sie sich widersetzten und stets bertraten. ‍‍‍‍ ‌‌ ‍‌‍‍‌‍‍‍‍ ‌ ‍‍‍ ‌‌‌‍‍‌‌‌ ‌‌ ۚ ‌ ‌ ‍‍‍‍‌‌ ‌‌ ‌
Kānū Lā Yatanāhawna `An Munkarin Fa`alūhu ۚ Labi'sa Mā Kānū Yaf`alūna 005-079 Sie pflegten einander nichts Verwerfliches, das sie taten, zu verbieten. Frwahr, wie schlimm ist, was sie zu tun pflegten! ‌ ‌ ‍ ‍‌ ‍‌‍‍‍‌‌ ‍‍‍ ۚ
Tará Kathīrāan Minhum Yatawallawna Al-Ladhīna Kafarū ۚ Labi'sa Mā Qaddamat Lahum 'Anfusuhum 'An Sakhiţa Allāhu `Alayhim Wa Fī Al-`Adhābi Hum Khālidūna 005-080 Du siehst viele von ihnen diejenigen, die ungläubig sind, zu Vertrauten nehmen. Frwahr, wie schlimm ist, was sie sich selbst vorausgeschickt haben; (es ist,) daß Allah ihnen gegenber Sein Mißfallen zeigt; und ewig werden sie in der Strafe bleiben. ‌‌ ‍‌ ‍‌‍‍‍ ‍ ‍‍‍‍ ‌ۚ‍ ‌‌‍ ‌‌‍‍ ‍ ‌ ‍‍‌ ‍‌
Wa Law Kānū Yu'uminūna Billāhi Wa An-Nabīyi Wa Mā 'Unzila 'Ilayhi Mā Attakhadhūhum 'Awliyā'a Wa Lakinna Kathīrāan Minhum Fāsiqūna 005-081 Wenn sie an Allah und den Propheten und das, was zu ihm (als Offenbarung) herabgesandt worden ist, glauben wrden, hätten sie sie nicht zu Schutzherren genommen. Aber viele von ihnen sind Frevler. ‌ ‍‍‍‍ ‌‍‍‍ ‌‍‌ ‌‌‍ ‌‍‍‍‍ ‌ ‍‍‍‌ ‌‌‍‍‍‌‌ ‌‍‌ ‍‌‍‍‍ ‍‍‍
Latajidanna 'Ashadda An-Nāsi `Adāwatan Lilladhīna 'Āmanū Al-Yahūda Wa Al-Ladhīna 'Ashraۖ Wa Latajidanna 'Aqrabahum Mawaddatan Lilladhīna 'Āmanū Al-Ladhīna Qālū 'Innā Naşārá ۚ Dhālika Bi'anna Minhum Qissīsīna Wa Ruhbānāan Wa 'Annahum Lā Yastakbirūna 005-082 Du wirst ganz gewiß finden, daß diejenigen Menschen, die den Gläubigen am heftigsten Feindschaft zeigen, die Juden und diejenigen sind, die (Allah etwas) beigesellen. Und du wirst ganz gewiß finden, daß diejenigen, die den Gläubigen in Freundschaft am nächsten stehen, die sind, die sagen: "Wir sind Christen." Dies, weil es unter ihnen Priester und Mönche gibt und weil sie sich nicht hochmtig verhalten. ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‍‍‌‌ ‌‍‍‍‍ ‌‍ۖ‍‍‍‍ ‍‍‍‍ ‌‍‍‍‍‍‌ ‌‍‌ ‍‍‍‍‌‍‌‌ ۚ ‍‌‍‍‍‍‍‍‍‍ ‌‌‌ ‌‌‍ ‌ ‌
Wa 'Idhā Sami`ū Mā 'Unzila 'Ilá Ar-Rasūli Tará 'A`yunahum Tafīđu Mina Ad-Dam`i Mimmā `Arafū Mina Al-Ĥaqqi ۖ Yaqūlūna Rabbanā 'Āmannā Fāktubnā Ma`a Ash-Shāhidīna 005-083 Wenn sie hören, was zum Gesandten (als Offenbarung) herabgesandt worden ist, siehst du ihre Augen von Tränen berfließen wegen dessen, was sie (darin) als Wahrheit erkannt haben. Sie sagen: "Unser Herr, wir glauben. Schreibe uns unter den Zeugnis Ablegenden auf. ‌‌‌‌ ‌ ‍‌ ‌‌‍ ‌‌ ‍‍‌ ‌ ‍‍‍‍ ‍ ‍‍‍‍‌ ‍ ۖ‍‍‍‍‍‍ ‌‍‌ ‌‍‍‍‍‌ ‍‍‍‍‌
Wa Mā Lanā Lā Nu'uminu Billāhi Wa Mā Jā'anā Mina Al-Ĥaqqi Wa Naţma`u 'An Yudkhilanā Rabbunā Ma`a Al-Qawmi Aş-Şāliĥīna 005-084 Warum sollten wir nicht an Allah glauben und an das, was von der Wahrheit zu uns gekommen ist, und begehren, daß uns unser Herr zusammen mit dem rechtschaffenen Volk (in den Paradiesgarten) eingehen lasse?" ‌ ‌ ‌ ‍‍ ‌‌ ‍‍‍‌‌ ‌‍‍‍‍ ‌‌‍‍‍‌ ‌‍‍‍ ‍‍
Fa'athābahumu Allāhu Bimā Qālū Jannātin Tajrī Min Taĥtihā Al-'Anhāru Khālidīna Fīhā ۚ Wa Dhalika Jazā'u Al-Muĥsinīna 005-085 So wird Allah sie fr das, was sie gesagt haben, mit Gärten belohnen, durcheilt von Bächen, ewig darin zu bleiben. Das ist der Lohn der Gutes Tuenden. ‍ ‌ ‌ ‍‍‍‍‍‌ ‍‍‍ ‍‌‍‍‍‍‌‌ ‍‍‍‍ ‌ ۚ ‌‌ ‍‍‌‌‌
Wa Al-Ladhīna Kafarū Wa Kadhdhabū Bi'āyātinā 'Ūlā'ika 'Aşĥābu Al-Jaĥīmi 005-086 Diejenigen aber, die ungläubig sind und Unsere Zeichen fr Lge erklären, das sind die Insassen des Höllenbrandes. ‍‍‍‍ ‌‌ ‌‌ ‍‌ ‌‍‍‌‍‍‍ ‌‍‍‍‍‍
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū Lā Tuĥarrimū Ţayyibāti Mā 'Aĥalla Allāhu Lakum Wa Lā Ta`tadū ۚ 'Inna Allāha Lā Yuĥibbu Al-Mu`tadīna 005-087 O die ihr glaubt, verbietet nicht die guten Dinge, die Allah euch erlaubt hat. und bertretet nicht! Allah liebt nicht die Übertreter. ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‌ ‍‍‍‍‌ ‌ ‍ ‌‌ ۚ ‍ ‌
Wa Kulū Mimmā Razaqakumu Allāhu Ĥalālāan Ţayyibāan ۚ Wa Attaqū Allaha Al-Ladhī 'Antum Bihi Mu'uminūna 005-088 Und eßt von dem, womit Allah euch versorgt hat, als etwas Erlaubtem und Gutem, und frchtet Allah, an Den ihr glaubt! ‌ ‍‍‍‍‌ ‌‍‌‍‍ ‌ۚ‍‍ ‌‌‍ ‍
Lā Yu'uākhidhukumu Allāhu Bil-Laghwi Fī 'Aymānikum Wa Lakin Yu'uākhidhukum Bimā `Aqqadtumu Al-'Īmāna ۖ Fakaffāratuhu~ 'Iţ`āmu `Asharati Masākīna Min 'Awsaţi Mā Tuţ`imūna 'Ahlīkum 'Aw Kiswatuhum 'Aw Taĥrīru Raqabatin ۖ Faman Lam Yajid Faşiyāmu Thalāthati 'Ayyāmin ۚ Dhālika Kaffāratu 'Aymānikum 'Idhā Ĥalaftum ۚ Wa Aĥfažū 'Aymānakum ۚ Kadhālika Yubayyinu Allāhu Lakum 'Āyātihi La`allakum Tashkurūna 005-089 Allah wird euch nicht fr etwas Unbedachtes in euren Eiden belangen. Jedoch wird Er euch fr das belangen, was ihr mit euren Eiden fest abmacht (und dieses dann nicht einhaltet). Die Shne dafr besteht in der Speisung von zehn Armen in dem Maß, wie ihr eure Angehörigen im Durchschnitt speist, oder ihrer Bekleidung oder der Befreiung eines Sklaven. Wer aber keine (Möglichkeit) findet, (der hat) drei Tage (zu) fasten. Das ist die Shne fr eure Eide, wenn ihr schwört. Und erfllt eure Eide. So macht Allah euch Seine Zeichen klar, auf daß ihr dankbar sein möget! ‍‍‍ ‍‍‍‍‍‍‌ ‍ ‌ ‌‍‌ ‍‍‍ ‌ ‍‍‍ ‍‍ ۖ ‌‍~‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍ ‍‌ ‌‌‍ ‌ ‍‍‍‍‍‍‍ ‌ ‌‌‌ ‌‌‌ ‍‍‍‍‍‌ ‌‍‍‌ۖ ‍‌‌ ‍‍‍‍‍‍‍ ‌‍‍‍ۚ ‌ ‌‍ ‌ ‌‌‌‌ ۚ‍‍‌ ‌ ۚ ‍ ‌‍
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū 'Innamā Al-Khamru Wa Al-Maysiru Wa Al-'Anşābu Wa Al-'Azlāmu Rijsun Min `Amali Ash-Shayţāni Fājtanibūhu La`allakum Tufliĥūna 005-090 O die ihr glaubt, berauschender Trank, Glcksspiel, Opfersteine und Lospfeile sind nur ein Greuel vom Werk des Satans. So meidet ihn, auf daß es euch wohl ergehen möge! ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‍‌ ‌‍‌ ‍‍‍‌ ‌‍‍‌ ‌‍‍‌ ‍‌ ‍‍‍‍ ‍‍‍‍
'Innamā Yurīdu Ash-Shayţānu 'Anqi`a Baynakumu Al-`Adāwata Wa Al-Baghđā'a Fī Al-Khamri Wa Al-Maysiri Wa Yaşuddakum `An Dhikri Allāhi Wa `Ani Aş-Şalāati ۖ Fahal 'Antum Muntahūna 005-091 Der Satan will (ja) zwischen euch nur Feindschaft und Haß säen durch berauschenden Trank und Glcksspiel und euch vom Gedenken Allahs und vom Gebet abhalten. Werdet ihr (damit) nun wohl aufhören? ‍‌ ‍‍‍‍‍‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‌‌ ‌‍‍‍‍‌‌ ‍‍‍‍‍‍‌ ‌‌ ‌‍‍‍‍ ‍‌ ‌‍‍‍‌ ‍ ‌ ‍‍ۖ ‌‌‍ ‍‌‍‍
Wa 'Aţī`ū Allaha Wa 'Aţī`ū Ar-Rasūla Wa Aĥdharū ۚ Fa'in Tawallaytum Fā`lamū 'Annamā `Alá Rasūlinā Al-Balāghu Al-Mubīnu 005-092 Und gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und seht euch vor! Doch wenn ihr euch abkehrt, so wißt, daß Unserem Gesandten nur die deutliche Übermittelung (der Botschaft) obliegt. ‌‍‍ ‌‌‍‍‍‌‌ۚ‌ ‌‍‌ ‌ ‌‍
Laysa `Alá Al-Ladhīna 'Āmanū Wa `Amilū Aş-Şāliĥāti Junāĥun Fīmā Ţa`imū 'Idhā Mā Attaqaw Wa 'Āmanū Wa `Amilū Aş-Şāliĥāti Thumma Attaqaw Wa 'Āmanū Thumma Attaqaw Wa 'Aĥsanū Wa ۗ Allāhu Yuĥibbu Al-Muĥsinīna 005-093 Es lastet keine Snde auf denjenigen, die glauben und rechtschaffene Werke tun, hinsichtlich dessen, was sie (bisher) verzehrt haben, wenn sie (fortan) gottesfrchtig sind und glauben und rechtschaffene Werke tun und wiederum gottesfrchtig sind und glauben und wiederum gottesfrchtig sind und Gutes tun. Allah liebt die Gutes Tuenden. ‍‍‍ ‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‌‍‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌ ‍‍‌ ‌‌‌‌ ‌ ‍‍‍‌‌ ‌‌‌ ‌‍‍‍‍‍‍ ‍‍‍‌‌ ‌‌‌ ‍ ‍‍‍‌‌ ‌‌ۗ
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū Layabluwannakumu Allāhu Bishay'in Mina Aş-Şaydi Tanāluhu~ 'Aydīkum Wa Rimāĥukum Liya`lama Allāhu Man Yakhāfuhu Bil-Ghaybi ۚ Famani A`tadá Ba`da Dhālika Falahu `Adhābun 'Alīmun 005-094 O die ihr glaubt, Allah wird euch ganz gewiß mit etwas von dem Jagdwild prfen, das eure Hände und Lanzen erreichen (können), damit Allah denjenigen kenne, der Ihn im Verborgenen frchtet. Wer nun danach eine Übertretung begeht, fr den gibt es schmerzhafte Strafe. ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‍‍‍‍ ‍‍‍‍‍‍‌ ~ ‌ ‌ ‍ ‍‌‍‍‍‍‍‍‍‍ۚ ‌‌ ‌ ‌ ‍ ‍‍‌
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū Lā Taqtulū Aş-Şayda Wa 'Antum Ĥurumun ۚ Wa Man Qatalahu Minkum Muta`ammidāan Fajazā'un Mithlu Mā Qatala Mina An-Na`ami Yaĥkumu Bihi Dhawā `Adlin Minkum Hadyāan Bāligha Al-Ka`bati 'Aw Kaffāratun Ţa`āmu Masākīna 'Aw `Adlu Dhālika Şiyāmāan Liyadhūqa Wabāla 'Amrihi ۗ `Afā Al-Lahu `Ammā Salafa ۚ Wa Man `Āda Fayantaqimu Allāhu Minhu Wa ۗ Allāhu `Azīzun Dhū Antiqāmin 005-095 O die ihr glaubt, tötet nicht das Jagdwild, während ihr im Zustand der Pilgerweihe seid! Wer von euch es vorsätzlich tötet, (fr den gilt es,) eine Ersatzleistung (zu zahlen), ein Gleiches, wie das, was er getötet hat, an Stck Vieh - darber sollen zwei gerechte Personen von euch richten - (eine Ersatzleistung, die) als Opfertier die Ka'ba erreichen soll. Oder (er leistet als) eine Shne die Speisung von Armen oder die (entsprechende) Ersatzleistung an Fasten, damit er die schlimmen Folgen seines Verhaltens koste. Allah verzeiht, was (vorher) geschehen ist. Wer aber rckfällig wird, den wird Allah der Vergeltung aussetzen. Allah ist Allmächtig und Besitzer von Vergeltungsgewalt. ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‌ ‍‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌‌‌ۚ ‌‍‌ ‍‍ ‍‌‍‍‍ ‍‍‍‍‌‌‍‍‌‌ ‌ ‍‍‍ ‍ ‌‌‌‌ ‍‌ ‍‌‍‍‍ ‍‌ ‍ ‌‌‌ ‌‍‍‍‍‍‍‍‍‍ ‌‌‌ ‍‍‍‌ ‌‍‍‍ ‌‍ ۗ‍‍‍‌ ۚ ‌‍‌‍‍‌‌ ‍‌‍‍‍‍‍‍‍ ‍‌‍‍ۗ ‍‍‍‍‌‌ ‌‌‌ ‍‍‍‍
'Uĥilla Lakum Şaydu Al-Baĥri Wa Ţa`āmuhu Matā`āan Lakum Wa Lilssayyārati ۖ Wa Ĥurrima `Alaykum Şaydu Al-Barri Mā Dumtum Ĥurumāan ۗ Wa Attaqū Allaha Al-Ladhī 'Ilayhi Tuĥsharūna 005-096 Erlaubt sind euch die Jagdtiere des Meeres und (all) das Eßbare aus ihm als Nießbrauch fr euch und fr die Reisenden; doch verboten ist euch die Jagd auf die Landtiere, solange ihr im Zustand der Pilgerweihe seid. Und frchtet Allah, zu Dem ihr versammelt werdet. ‍‍‍‌ ‍‍‌ ‌‍‍‍ ‌ ‌‌‍ ۖ‍‍‍‌ ‌ ‌ ‌ ۗ‍‍ ‌‍‍‍‍ ‌
Ja`ala Allāhu Al-Ka`bata Al-Bayta Al-Ĥarāma Qiyāmāan Lilnnāsi Wa Ash-Shahra Al-Ĥarāma Wa Al-Hadya Wa Al-Qalā'ida ۚ Dhālika Lita`lamū 'Anna Allāha Ya`lamu Mā Fī As-Samāwāti Wa Mā Fī Al-'Arđi Wa 'Anna Allāha Bikulli Shay'in `Alīmun 005-097 Allah hat die Ka'ba, das geschtzte Haus, zu einer Stätte des Gottesdienstes fr die Menschen gemacht, und (ebenso) den Schutzmonat, die Opfertiere und die (Opfertiere mit den) Halsgehänge(n). Dies, damit ihr wisset, daß Allah weiß, was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und daß Allah ber alles Bescheid weiß. ‍‍‍‌ ‌ ‍‍‍‍‍‍‍‍‌‍‍‍‌ ۚ ‌ ‍‌ ‌ ‍ ‌ ‍‌‍‍‌ ‌‌ ‌‍ ‌‌ ‍ ‍
A`lamū 'Anna Allāha Shadīdu Al-`Iqābi Wa 'Anna Allāha Ghafūrun Raĥīmun 005-098 Wisset, daß Allah streng im Bestrafen, daß Allah (aber auch) Allvergebend und Barmherzig ist. ‌ ‌ ‍‍‍‍‌ ‍‍ ‌‌ ‍‍‍‍‌ ‌‍
Mā `Alá Ar-Rasūli 'Illā Al-Balāghu Wa ۗ Allāhu Ya`lamu Mā Tubdūna Wa Mā Taktumūna 005-099 Dem Gesandten obliegt nur die Übermittelung (der Botschaft). Und Allah weiß, was ihr offenlegt und was ihr verbergt. ‌ ‌ ‍‍ ‌‌ ۗ ‌ ‍‍‍‍‍‌ ‌‌
Qul Lā Yastawī Al-Khabīthu Wa Aţ-Ţayyibu Wa Law 'A`jabaka Kathratu Al-Khabīthi Fa ۚ Attaqū Allaha Yā 'Ūlī Al-'Albābi La`allakum Tufliĥūna 005-100 Sag: Nicht gleich sind das Schlechte und das Gute, auch wenn die Menge des Schlechten dir gefallen sollte. Darum frchtet Allah, o die ihr Verstand besitzt, auf daß es euch wohl ergehen möge! ‍ ‌ ‍‍‍‍‍‍‍‍ ‌‍‍‍ ‌‌ ‌ ‍ ‍‍‍‍‍‍‍ۚ‍‍‍ ‍‌ ‌‍‍‍‍
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū Lā Tas'alū `An 'Ashyā'a 'In Tubda Lakum Tasu'ukum Wa 'In Tas'alū `Anhā Ĥīna Yunazzalu Al-Qur'ānu Tubda Lakum `Afā Al-Lahu `Anhā Wa ۗ Allāhu Ghafūrun Ĥalīmun 005-101 O die ihr glaubt, fragt nicht nach Dingen, die, wenn sie euch offengelegt werden, euch leid tun, wenn ihr nach ihnen fragt zu der Zeit, da der Qur'an offenbart wird, sie euch (gewiß) offengelegt werden, wo Allah sie bergangen hat. Und Allah ist Allvergebend und Nachsichtig. ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‌ ‌ ‍‌ ‌‍‍‍‌‌ ‌‌‍‍‍‌ ‌‌‌ ‌ ‍‌‍‍‍‌ ‍‍‍‍‍‍‍‌ ‍‍‍‍‌ ‌ ‍‌‍‍‍‌ ۗ ‍‍‍‍‌‌
Qad Sa'alahā Qawmun Min Qablikum Thumma 'Aşbaĥū Bihā Kāfirīna 005-102 Leute vor euch haben schon danach gefragt, doch dann wurden sie ihretwegen ungläubig. ‌ ‌ ‌ ‍‌ ‍‍‍ ‍ ‌‍‌ ‌ ‍
Mā Ja`ala Allāhu Min Baĥīratin Wa Lā Sā'ibatin Wa Lā Waşīlatin Wa Lā Ĥāmin ۙ Wa Lakinna Al-Ladhīna Kafarū Yaftarūna `Alá Allāhi Al-Kadhiba ۖ Wa 'Aktharuhum Lā Ya`qilūna 005-103 Allah hat keine Bahira, keine Sa'iba, keine Wasila und keine Ham bestimmt, sondern diejenigen, die ungläubig sind, ersinnen gegen Allah Lgen, und die meisten von ihnen begreifen nicht. ‍ ‍‌‌ ‌‌ ‍‍‍‌ ‌‌ ‌‍‌ ‌‌ ‍‍‍ۙ ‌‍ ‍‍‍‍ ‌‍‍‌ ۖ ‌‌ ‌ ‍‍‍
Wa 'Idhā Qīla Lahum Ta`ālaw 'Ilá Mā 'Anzala Allāhu Wa 'Ilá Ar-Rasūli Qālū Ĥasbunā Mā Wajadnā `Alayhi 'Ābā'anā ۚ 'Awalaw Kāna 'Ābā'uuhum Lā Ya`lamūna Shay'āan Wa Lā Yahtadūna 005-104 Und wenn man zu ihnen sagt: "Kommt her zu dem, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, und zum Gesandten", sagen sie: "Unsere Genge ist das, worin wir unsere Väter (vor)gefunden haben." Was denn, auch wenn ihre Väter nichts begriffen und nicht rechtgeleitet waren? ‌‌‌‌ ‍‍‍ ‌‌ ‌‌ ‍‌ ‌‌‍ ‌‌‌ ‍‍ ‌ ‌ ‌ ‌‍‌ ‍‍‍‍ ‌‍‍‍‌‍ۚ ‌‌‌ ‍‍‍ ‌‍‍‍‌ ‌ ‍‍‍‍‍‌ ‌‌ ‌
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū `Alaykum 'Anfusakum ۖ Lā Yađurrukum Man Đalla 'Idhā Ahtadaytum ۚ 'Ilá Allāhi Marji`ukum Jamī`āan Fayunabbi'ukum Bimā Kuntum Ta`malūna 005-105 O die ihr glaubt, wacht ber euch selbst! Wer abirrt, kann euch keinen Schaden zufgen, wenn ihr rechtgeleitet seid. Zu Allah wird eure aller Rckkehr sein, und dann wird Er kundtun, was ihr zu tun pflegtet. ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‌‌ۖ ‌ ‍‍‍‍ ‍‌ ‍ ‌‌‌‌ ۚ ‌‌ ‍ ‌‌ ‌ ‍‌‍‍
Yā 'Ayyuhā Al-Ladhīna 'Āmanū Shahādatu Baynikum 'Idhā Ĥađara 'Aĥadakumu Al-Mawtu Ĥīna Al-Waşīyati Athnāni Dhawā `Adlin Minkum 'Aw 'Ākharāni Min Ghayrikum 'In 'Antum Đarabtum Al-'Arđi Fa'aşābatkum Muşībatu Al-Mawti ۚ Taĥbisūnahumā Min Ba`di Aş-Şalāati Fayuqsimāni Billāhi~ 'Ini Artabtum Lā Nashtarī Bihi Thamanāan Wa Law Kāna Dhā Qurbá ۙ Wa Lā Naktumu Shahādata Allāhi 'Innā 'Idhāan Lamina Al-'Āthimīna 005-106 O die ihr glaubt, wenn einem von euch der Tod naht zu der Zeit, da (er sein) Vermächtnis (macht), (soll) das Zeugnis unter euch (erfolgen) durch zwei gerechte Personen von euch, oder durch zwei andere, (die) nicht von euch (sind), wenn ihr im Land umherreist und euch dann das Unglck des Todes trifft. Ihr sollt sie nach dem Gebet festhalten, und sie sollen dann, wenn ihr zweifelt, bei Allah schwören: "Wir verkaufen es fr keinen Preis, auch wenn es sich um einen Verwandten handelt, und verheimlichen das Zeugnis Allahs nicht; wir gehörten sonst wahrlich zu den Sndhaften." ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‌ ‌‌‌‌ ‍‍‍‌ ‌ ‍‍‍‍‍ ‌‌‌‌ ‍‌ ‍‌‍‍‍ ‌‌‌ ‌‍‍‍‍‌ ‍‌ ‍‍ ‌‌ ‌‌‌‍‍ ‍‍‍ ۚ ‌ ‍‌‍‍‍ ‍‍‍‍‍‍‍‍ ‌ ‌‍‍‍‍ ‌ ‍ ‌ ‌‌ ‍‍‍ ‌‌‌ ‍‌ ۙ ‌‌ ‌ ‍ ‌‌ ‌‌‌
Fa'in `Uthira `Alá 'Annahumā Astaĥaqqā 'Ithmāan Fa'ākharāni Yaqūmāni Maqāmahumā Mina Al-Ladhīna Astaĥaqqa `Alayhimu Al-'Awlayāni Fayuqsimāni Billāhi Lashahādatunā 'Aĥaqqu Min Shahādatihimā Wa Mā A`tadaynā 'Innā 'Idhāan Lamina Až-Žālimīna 005-107 Wenn man danach aber entdeckt, daß sie (beide) sich einer Snde schuldig gemacht haben, dann (sollen) zwei andere an ihre Stelle treten von denen, zu deren Nachteil die beiden sich (einer Snde) schuldig gemacht haben, und (sie) (beide sollen) bei Allah schwören: "Unser Zeugnis ist wahrlich berechtigter als deren Zeugnis. Und wir haben nicht bertreten; wir gehörten sonst wahrlich zu den Ungerechten." ‍‍‌ ‍‌ ‌‍‌ ‍‍‌ ‌‌‌ ‍‍‍‍‌‍‍‍‍‍‍‍‍‍‌ ‍‍‍ ‌‍‍‍‍‍‍‍‍‍‍ ‌‍‌ ‌‍ ‍‌ ‌‌ ‌‌ ‌ ‌‌ ‌‌‌‍‍
Dhālika 'Adná 'An Ya'tū Bish-Shahādati `Alá Wajhihā 'Aw Yakhāfū 'An Turadda 'Aymānun Ba`da 'Aymānihim Wa Attaqū ۗ Allaha Wa Asma`ū Wa Allāhu ۗ Lā Yahdī Al-Qawma Al-Fāsiqīna 005-108 Das ist eher geeignet, daß sie das Zeugnis, wie es sein soll, ablegen oder sie befrchten (mssen), daß nach ihren Eiden wieder (andere) Eide (geschworen) werden. Und frchtet Allah und hört! Allah leitet das Volk der Frevler nicht recht. ‌ ‌‌ ‌ ‍‍‌ ‌ ‌‍‍‌ ‌‌‌ ‍‍‍‍‍‌ ‌‌‌‌ ‌‍‍‍‌ ‌ ‌ ۗ‍‍‍ ‌ۗ‍‍ ‍‍
Yawma Yajma`u Allāhu Ar-Rusula Fayaqūlu Mādhā 'Ujibtum ۖ Qālū Lā `Ilma Lanā ۖ 'Innaka 'Anta `Allāmu Al-Ghuyūbi 005-109 An dem Tag, da Allah die Gesandten versammelt und dann sagt: "Was wurde euch geantwortet?'", werden sie sagen: "Wir haben kein Wissen (darber). Du bist ja der Allwisser der verborgenen Dinge." ‍‍‍ ‍‍‍‌ ‌‍‍‍ۖ ‌ ‌ ‍ۖ‍ ‌‌‍‍
'Idh Qāla Allāhu Yā `Īsá Abna Maryama Adhkur Ni`matī `Alayka Wa `Alá Wa A-Datika 'Idh 'Ayyadttuka Birūĥi Al-Qudusi Tukallimu An-Nāsa Fī Al-Mahdi Wa Kahlāan ۖ Wa 'Idh `Allamtuka Al-Kitāba Wa Al-Ĥikmata Wa At-Tawata Wa Al-'Injīla ۖ Wa 'Idh Takhluqu Mina Aţ-Ţīni Kahay'ati Aţ-Ţayri Bi'idhnī Fatanfukhu Fīhā Fatakūnu Ţayan Bi'idhۖ Wa Tubri'u Al-'Akmaha Wa Al-'Abraşa Bi'idhۖ Wa 'Idh Tukhriju Al-Mawtá Bi'idhۖ Wa 'Idh Kafaftu Banī 'Isrā'īla `Anka 'Idh Ji'tahum Bil-Bayyināti Faqāla Al-Ladhīna Kafarū Minhum 'In Hādhā 'Illā Siĥrun Mubīnun 005-110 Wenn Allah sagt: "O 'Isa, Sohn Maryams, gedenke Meiner Gunst an dir und an deiner Mutter, als Ich dich mit dem Heiligen Geist stärkte, so daß du in der Wiege zu den Menschen sprachst und im Mannesalter; und als Ich dich die Schrift, die Weisheit, die Tora und das Evangelium lehrte; und als du aus Lehm mit Meiner Erlaubnis (etwas) schufst, (was so aussah) wie die Gestalt eines Vogels, und ihr dann einhauchtest, und sie da ein (wirklicher) Vogel wurde mit Meiner Erlaubnis; und (als) du den Blindgeborenen und den Weißgefleckten mit Meiner Erlaubnis heiltest und Tote mit Meiner Erlaubnis (aus den Gräbern) herauskommen ließest; und als Ich die Kinder Isra'ils von dir zurckhielt, als du mit den klaren Beweisen zu ihnen kamst, worauf diejenigen von ihnen, die ungläubig waren, sagten: ,Das ist nichts als deutliche Zauberei'." ‌‌ ‍ ‌ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌ ‌ ‌‌‌ ‌‍ ‍‍‌ ‍‍‍‍‍‍ ‌ ‌‌ ‌‌‌‌ ۖ ‍‍‍‌‍‌‍‍‍‍‍‍ ‌‌‌‌ ۖ‍‍‍‍ ‍‍‍‍‍ ‍‍‍‍‍‍‍‍‍‌ ‌ ‍‌‍‍‍‍ ‌ ‍‍‍ ‍‌‌ ‌ ‌‍‍‍ ۖ ‍‍ ‌ ‌‌‌‌ ۖ‍‍ ‌ ‌ ‌‌‌‌ ۖ‍‍‌‍‍‍‍ ‍‌‍‍‍ ‌‌‌ ‍‍‍‍‍ ‍‍‍‍ ‌‌ ‍‌‍‍‍ ‌‌ ‌ ‌‌
Wa 'Idh 'Awĥaytu 'Ilá Al-Ĥawārīyīna 'An 'Āminū Bī Wa Birasūlī Qālū 'Āmannā Wa Ash/had Bi'annanā Muslimūna 005-111 Und als Ich den Jngern eingab: "Glaubt an Mich und an Meinen Gesandten!" Sie sagten: "Wir glauben. Bezeuge, daß wir Dir ergeben sind!" ‌‌‌ ‌‌‍‍‍‍ ‌‌ ‍‍‍‍ ‌‌‌ ‌‍ ‍‍‌ ‌‍‍‍‍‌ ‌‍‌
'Idh Qāla Al-Ĥawārīyūna Yā `Īsá Abna Maryama Hal Yastaţī`u Rabbuka 'An Yunazzila `Alaynā Mā'idatan Mina As-Samā'i ۖ Qāla Attaqū Allaha 'In Kuntum Mu'uminīna 005-112 Als die Jnger sagten: "O 'Isa, Sohn Maryams, kann dein Herr zu uns einen Tisch (mit Speisen) vom Himmel herabsenden?" Er sagte: "Frchtet Allah, wenn ihr gläubig seid!" ‌‌ ‍‍ ‌ ‌ ‍ ‍‍‍‍‍‍ ‌‍ ‌‌ ‌ ‍‍‍ ‍‍‍‍‌‌ ۖ ‍‍‍ ‌‌ ‍‌‍‍
Qālū Nurīdu 'An Na'kula Minhā Wa Taţma'inna Qulūbunā Wa Na`lama 'An Qad Şadaqtanā Wa Nakūna `Alayhā Mina Ash-Shāhidīna 005-113 Sie sagten: "Wir wollen von ihm essen und, daß unsere Herzen Ruhe finden und, daß wir wissen, daß du zu uns tatsächlich die Wahrheit gesprochen hast und, daß wir zu denen gehören, die darber Zeugnis ablegen (können)." ‌ ‍‍‍‍‍‌ ‌‌ ‍‌‍‍‍‌ ‌‍‍‍‍‍ ‍‌ ‌ ‌‌ ‍‍‍‌ ‌‍‍‍
Qāla `Īsá Abnu Maryama Allāhumma Rabbanā 'Anzil `Alaynā Mā'idatan Mina As-Samā'i Takūnu Lanā `Īdāan Li'wwalinā Wa 'Ākhirinā Wa 'Āyatan Minka ۖ Wa Arzuqnā Wa 'Anta Khayru Ar-ziqīna 005-114 'Isa, der Sohn Maryams, sagte: "O Allah, unser Herr, sende zu uns einen Tisch (mit Speisen) vom Himmel herab, der fr uns, fr den ersten von uns und den letzten von uns, ein Fest sein soll und ein Zeichen von Dir. Und versorge uns. Du bist ja der beste Versorger." ‍‍ ‌‍‌ ‌‌‍ ‌ ‍‍‍ ‍‍‍‍‌‌ ‍‍‍ ‌ ‌‌ ‌‌ ‌‌‍‍‍‌ ‌‌ ‌ ‍‌‍‍ۖ‌‌‍‍‍‌ ‌‌‌‍‌ ‌‌
Qāla Allāhu 'Innī Munazziluhā `Alaykum ۖ Faman Yakfur Ba`du Minkum Fa'innī 'U`adhdhibuhu `Adhābāan Lā 'U`adhdhibuhu~ 'Aĥadāan Mina Al-`Ālamīna 005-115 Allah sagte: "Ich werde ihn gewiß zu euch hinabsenden. Wer von euch aber danach ungläubig ist, den werde Ich mit einer Strafe strafen, mit der Ich (sonst) niemanden (anderen) der Weltenbewohner strafe." ‍ ‌‍ ‌ ۖ ‍‌ ‌ ‌ ‍‌‍‍ ‌‍‌ ‌ ‌~ ‌‌
Wa 'Idh Qāla Allāhu Yā `Īsá Abna Maryama 'A'anta Qulta Lilnnāsi Attakhidhūnī Wa 'Ummiya 'Ilahayni Min Dūni Allāhi ۖ Qāla Subĥānaka Mā Yakūnu Lī 'An 'Aqūla Mā Laysa Lī Biĥaqqin ۚ 'In Kuntu Qultuhu Faqad `Alimtahu ۚ Ta`lamu Mā Fī Nafsī Wa Lā 'A`lamu Mā Fī Nafsika ۚ 'Innaka 'Anta `Allāmu Al-Ghuyūbi 005-116 Und wenn Allah sagt: "O 'Isa, Sohn Maryams, bist du es, der zu den Menschen gesagt hat: ,Nehmt mich und meine Mutter außer Allah zu Göttern!'?", wird er sagen: "Preis sei Dir! Es steht mir nicht zu, etwas zu sagen, wozu ich kein Recht habe. Wenn ich es (tatsächlich doch) gesagt hätte, dann wßtest Du es bestimmt. Du weißt, was in mir vorgeht, aber ich weiß nicht, was in Dir vorgeht. Du bist ja der Allwisser der verborgenen Dinge. ‌‌‌ ‍ ‌ ‌ ‍ ‌‌‌‍ ‍‍‍‍‍ ‍‍‍‌ ‌‌‍ ‌‍‍‍‍ ‍‌‍‍‌ ۖ ‍‍‍ ‌ ‍‍‍ ‌‌ ‌‍ ‌ ‍‍‍‍ ‍‍‌‍‌ۚ ‌‌ ‍‌‍‍‍‍‍‍‌ ‍ ۚ ‌ ‌‌ ‌ ‌ ۚ‍ ‌‌‍‍
Qultu Lahum 'Illā Mā 'Amartanī Bihi~ 'Ani A`budū Allaha Rabbī Wa Rabbakum ۚ Wa Kuntu `Alayhim Shahīdāan Mā Dumtu Fīhim ۖ Falammā Tawaffaytanī Kunta 'Anta Ar-Raqība `Alayhim ۚ Wa 'Anta `Alá Kulli Shay'in Shahīdun 005-117 Ich habe ihnen nur gesagt, was Du mir befohlen hast (, nämlich): ,Dient Allah, meinem und eurem Herrn! Und ich war ber sie Zeuge, solange ich unter ihnen weilte. Seitdem Du mich abberufen hast, bist Du der Wächter ber sie. Du bist ber alles Zeuge. ‍ ‌‌ ‍‌ ‌ ‌ ‍ ‌‍ ‌‌‍ ۚ ‌‍‌‍‍‍ ‌‌ ‌ ‌ ۖ‍‍‍‌ ‍‌‍‍‍ ‌‌‍‍‍‍ۚ ‌‌‌‍ ‌ ‍
'In Tu`adhdhibhum Fa'innahum `Ibāduka ۖ Wa 'In Taghfir Lahum Fa'innaka 'Anta Al-`Azīzu Al-Ĥakīmu 005-118 Wenn Du sie strafst, so sind sie Deine Diener, und wenn Du ihnen vergibst, so bist Du ja der Allmächtige und Allweise." ‍ ‌ ۖ ‌‌‌‍‍‍‍‍ ‌‌‍‍‍‍‌
Qāla Allāhu Hādhā Yawmu Yanfa`u Aş-Şādiqīna Şidquhum ۚ Lahum Jannātun Tajrī Min Taĥtihā Al-'Anhāru Khālidīna Fīhā 'Abadāan ۚ Rađiya Allāhu `Anhum Wa Rađū `Anhu ۚ Dhālika Al-Fawzu Al-`Ažīmu 005-119 Allah wird sagen: "Dies ist der Tag, an dem den Wahrhaftigen ihre Wahrhaftigkeit ntzt." Fr sie sind Gärten, durcheilt von Bächen, ewig und auf immer darin zu bleiben. Allah hat Wohlgefallen an ihnen, und sie haben Wohlgefallen an Ihm. Das ist der großartige Erfolg. ‍ ‌‌ ‍ ‍‌‍‍‍‍‍‌‍‍‍‍ۚ‍‍‍‍‌ ‍‍‍ ‍‌‍‍‌‌ ‍‍‍‍ ‍‌ ‌‌ۚ ‌‍‍ ‍‌‍‍‍ ‌‌‍‌ ‍‌‍‍ۚ‌‌ ‍‍
Lillāh Mulku As-Samāwāti Wa Al-'Arđi Wa Mā Fīhinna ۚ Wa Huwa `Alá Kulli Shay'in Qadīrun 005-120 Allah gehört die Herrschaft ber die Himmel und die Erde und das, was in ihnen ist. Und Er hat zu allem die Macht. ‍‌‍‍‌‌‍ ‌‌ ‍ ۚ ‌‌ ‌ ‍
Toggle thick letters. Most people make the mistake of thickening thin letters in the words that have other (highlighted) thick letter Toggle to highlight thick letters
Next Sūrah